6 Gedanken zu „Tomba di Giganti Moru

  1. Helmut

    Der Tod und der Kult bei den Vorfahren ist schon eine spannende Sache. In unserer kleinen Stadt gehen immer mehr Angehörigen dazu über, die Toten verbrennen zu lassen.
    Wenn man bedenkt über welch langen Zeitraum diese Gräber und Steine schon existieren dann ist so ein Gigantengrab schon etwas außergewöhnliches.

    Starte gut in die neue Woche.

    Lieben Gruß aus dem Kraichgau
    Helmut

    Antworten
  2. Traudi

    Einige solcher Gräber, die man ja überall finden kann, habe ich schon besucht. Jedes Mal beeindrucken mich diese alten Steine und ich versuche mir vorzustellen, wie das wohl damals gewesen sein muss, als sie hier die Toten beisetzten.

    Viele liebe Grüße
    Traudi

    Antworten
  3. Katinka

    Hallo Helga,
    wirklich beeindruckend….auch die Geschichten, die dahinter stehen.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
    Katinka

    Antworten
  4. Elke

    Phantastisch und beeindruckend diese Steingräber. Einige habe ich auch schon zu Gesicht bekommen.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten
  5. Ocean

    Guten Abend, liebe Helga 🙂

    Solche Grabstätten sind enorm faszinierend ..empfinde ich jedesmal so ..hatte dir ja mal die Langbetten vom Ruserberg „zugeworfen“ – wir sind auch schon wieder dorthin zurückgekehrt, und der Ort hat irgendwie etwas „Magisches“.

    Die Atmosphäre dort bei diesem Gigantengrab muss etwas ganz Besonderes sein!

    Enorm ist ja der Kelchstein – ich musste da sofort an eine große Gestalt denken ..unten die Beine ..mit Phantasie kann man sich da einiges zu ausdenken 🙂

    Dir ganz liebe Abendgrüße 🙂
    Ocean

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.