Castelsardo

Castelsardo

Castelsardo ist eine Gemeinde mit 5664 Einwohnern (Stand am 31. Oktober 2006) auf Sardinien in der Provinz Sassari. Der Ort wurde 1102 von der genuesischen Familie Doria als „Castel Genovese“ oder Castrum Januae gegründet, und 1448 in Castel Aragonese umgetauft.

Der vom Schloß der Aragonier beherrschte Ort liegt an einem kurzen, felsigen Kap und hat dank des guterhaltenen Mauerringes und der kleinen Treppengassen seinen typischen Aspekt beibehalten. Die stark renovierte Kathedrale weist noch Teile ihres Originalbaues aus dem 16. Jh. auf und hat bedeutende Holzaltäre und Bildtafeln. Unweit davon steht die Kirche Nostra Signora de Tergu (12. Jahrhundert) deren Fassade aus kleinen Bögen und weißen, mit Einlegarbeiten geschmückten Säulen besteht, sowie der von Domus de Janas durchlöcherte, wegen seiner Form so genannte Elefantenfels.

Quelle Text: Wikipedia
Foto ©helga-ingo.de

8 Gedanken zu „Castelsardo

  1. Helmut

    Tolles Bild, liebe Helga. Satte Farben in einer einmaligen Kombination, genau so wie ich mir eine bunte Wiese vorstelle.
    Verwunschen wirken die „alten“ Steine im Hintergrund.

    Liebe Grüße nach GAP

    Helmut

    P.S. Bist du am 11.09. noch in GAP ? Oder schon im Urlaub?
    In der Fußgängerzone kannst du Oldtimer der Chronoswiss Classics bewundern.

    Antworten
  2. Helga

    ..die Kombination von Natur und Stein gibt diesem Bild das besondere Etwas. Herrliche Erinnerung und schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Helga

    Antworten
  3. Sunny

    … einfach traumhaft schön, liebe Helga. Und so soll auch dein Wochenende sein.

    Ach ja, irgendwo hab ich auch gelesen, dass du bald in den Urlaub gehst. Ist es schon soweit? Dann wünsche ich dir von Herzen frohe, erlebnisreiche und schöne Tage.

    Liebe Grüße,
    Sunny

    Antworten
  4. Quizzy

    Deine Zaunpfähle winken immer heftiger – irgendwann muss ich nach Sardinien, die Insel schaut auf jedem Foto von dir einfach traumhaft aus!

    Liebe Grüße
    Renate

    Antworten
  5. Elke (Mainzauber)

    Sieht wunderschön aus. Mich beeindrucken ebenfalls die Wiesenblumen fast mehr als das Gemäuer. Aber die Kombination aus beidem macht dann erst doch den Eindruck aus: toll!
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.