Creux du Van

Ein herzliches ♫ ♪ Holldrio ♫ ♪ in die schöne Schweiz zu Franz – steinreichen Dank 🙂

Creux du Van
Foto aus Wikipedia, Urheber: Dake

Der Creux du Van ist ein Schweizer Felszirkus und die grösste Schlucht des Juras an der Grenze der Kantone Neuenburg und Waadt. Er ist ca. 4 km lang, 1200 m breit und etwa 500 m tief. Am Rand fallen die Felswände 160 m senkrecht ab. Das Gebiet liegt beim Mont Soliat auf 1200 bis 1450 m ü. M. und ist seit 1972 unter Schutz gestellt.

Der Felskessel ist wahrscheinlich nach der Eiszeit durch Erosion entstanden. Der Boden ist mit Moränen- und Bergsturzmaterial bedeckt, auf dem Tannen und Buchen wachsen. In der Mitte liegt die Quelle „Fontaine Froide“, deren Wasser das ganze Jahr über gleichmässig 4 °C warm ist.

An den Felswänden leben Steinböcke und Gämsen. 1770 wurde im Gebiet des Creux-du-Van der letzte Bär erlegt. In den Jahren 1974 und 1975 wurde je ein Paar Luchse ausgesetzt. Bei den Luchsen handelte es sich um Wildfänge aus den slowakischen Karpaten.

Das geologisch und botanisch wertvolle Gebiet ist auch ein beliebtes Ausflugsziel, das zu Fuss am besten von Noiraigue zu erreichen ist. Mit dem Auto gelangt man via Couvet oder Saint-Aubin-Sauges zur Ferme du Soliat am oberen Rand des Felskessels.

Am oberen Rand des Felskessels wurde eine ca 2 km lange Trockensteinmauer erbaut, die einen weniger ästhetischen Drahtgitterzaun ersetzte. Die Mauer wurde von einer internationalen Gruppe unentgeltlich erstellt und wird deshalb auch „Mauer der Freundschaft“ genannt.

Quelle: Wikipedia

3 Gedanken zu „Creux du Van

  1. Elke (Mainzauber)

    Boah – das sieht bestimmt toll aus, wenn man da oben steht. Ich dachte gerade mal wieder, dass es in Europa so wunderbare Gegenden gibt, die ich nicht kenne. Aber nach Amerika musste ich natürlich fliegen 🙂
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.