Granitschale im Lustgarten

Dieses hochinteressante Objekt ist ein Teil des Großen Markgrafensteins.
Granitschale im Lustgarten
Bild aus Wikipedia – Johann Erdmann Hummel: Die Granitschale im Berliner Lustgarten, 1831, Alte Nationalgalerie Berlin (links: Bauinspektor und Steinmetz Cantian mit Zylinder)

Die Große Granitschale im Lustgarten vor dem Alten Museum im Berliner Lustgarten mit einem Durchmesser von 6,91 Metern und einem Gewicht von etwa 75 Tonnen wird auch als Biedermeierweltwunder bezeichnet. Die Schale aus Granit befindet sich im Eigentum des Deutschen Historischen Museums. Mit einem Umfang von 69 1/7 Fuß (ca. 21,7 Meter) handelt es sich um die größte aus einem einzelnen Stein gefertigte Schale.

Die Granitschale, die der preußische König Friedrich Wilhelm III. bestellte, sollte zunächst in der Rotunde des Museums aufgestellt werden. Da sie größer wurde als ursprünglich geplant, musste sie vor dem Museum Platz finden. Die Schale war in jener Zeit nicht nur ein viel bestauntes und beachtetes technisches Wunderwerk, das der Maler Johann Erdmann Hummel in mehreren Skizzen und auf Gemälden abbildete, sondern galt auch als „vaterländisches Symbol“, „Kultgestein“ und „Mythos“.


Lest die spannende Geschichte der Suppenschüssel bei Wikipedia!
Quelle Text: Wikipedia

7 Gedanken zu „Granitschale im Lustgarten

  1. Helmut

    Da fällt mir ganz spontan die Schale vor dem Dom zu Speyer ein. Die einmal im Jahr – der Anlass ist mir nicht mehr bekannt – mit Pälzer Woi gefüllt wird.
    Nun, in Berlin werden die sicher Berliner Weiße reinkippen, wenn die mal auf eine ausgefallene Idee kommen…

    Grüßle aus dem leicht abgekühlten Kraichgau-Städle

    Helmut

    Antworten
  2. Elke

    P.S. In Frankfurt sprudelte früher zu feierlichen Anlässen aus dem Justitiabrunnen auf dem Römerberg Wein – heute machen sie das wohl noch hin und wieder mit Ebbelwoi.
    LG – Elke

    Antworten
  3. Kerstin

    Guten MOrgen liebe Helga,

    bei Lustgarten muss ich immer zuerst an den Odenwald denken.

    Aber die sind ja früher überall gelustwandelt 😉

    Dieses „Schälchen“ ist schon wirklich beeindruckend und hat ja auch schon einiges mitmachen müssen.

    Wünsche Euch ein schönes Wochenende
    Irgendwann muss es ja mal wieder zu Regnen aufhören *gg*

    Alles Liebe
    Kerstin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.