Blåbjerg

Blåbjerg
Foto © helga-ingo.de
Die Blåbjerg-Düne ist mit 64 Metern die höchste Düne Dänemarks.
Der bewaldete „Berg“ war früher für die Schifffahrt ein wichtiger Orientierungspunkt und von der Ferne sieht er auch ein bisschen blau aus. Der Gedenkstein aus Bornholmer Granit erinnert an Thyge de Thygeson (1806-1905), der die Bepflanzung der Plantage von Blåbjerg geleitet hatte.
Blåbjerg
Foto © helga-ingo.de
In Vejers Strand hatten wir den ganzen Strand für uns alleine – vielleicht, weil der Wind recht kalt gepfiffen hat.
Blåbjerg
Foto © helga-ingo.de
Hier kann man tagelang am Strand unterwegs sein und er hört nie auf. :mrgreen:
Blåbjerg
Foto © helga-ingo.de
Auf dem Highway Number One der Vestkystrute kann man die Gegend erkunden; die dänischen Radwege sind einfach super!
Blåbjerg
Foto © helga-ingo.de
Die Hundsrosen blühten und dufteten um die Wette.

2 Gedanken zu „Blåbjerg

  1. Mathilda

    Was für herrliche Bilder, die erinnern mich an unseren Urlaub vor vielen Jahren in Dänemark.
    Schön ist es dort, aber immer sehr windig.

    GLG Mathilda ♥

    Antworten
  2. Quizzy

    Bei dem kräftigen Wind freut man sich über den „Rückenwind“ in Form des Akkus doppelt, gell? Bei unserem nächsten Urlaub kommen die Räder auch mit!
    Liebe Grüße
    Renate

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.