Escalier du Roi d’Aragon

Die Escalier du Roi d’Aragon führt zu einer Trinkwasserquelle. 187 Stufen führen steil hinab (und auch wieder hinauf) und sind spektakulär aus dem Fels gemeißelt.
Escalier du roi d'Aragon
Foto © helga-ingo.de
Die Treppe des Königs von Aragon (korsisch Scali di u rè d’Aragona, französisch Escalier du roi d’Aragon) führt in dem Ort Bonifacio auf der Insel Korsika eine Kalkstein-Klippe hinab.
Escalier du roi d'Aragon
Foto © helga-ingo.de
Die Treppe befindet sich im äußersten Süden der Insel an der Meerenge von Bonifacio, die Korsika von Sardinien trennt, am Mittel- bzw. Tyrrhenischen Meer.
Von einem Boot oder Schiff vom Meer aus gesehen wirkt sie von fern wie eine dunkle schräge Linie über die ganze Höhe des Kliffs, als ob ein Rohr in den Felsen eingelassen sei.
Escalier du roi d'Aragon
Foto © helga-ingo.de
Von Menschen direkt in den Kalksteinfelsen der Kliffküste von Bonifacio geschnitten, besteht die Treppe aus 187 Stufen und hat eine Neigung von ungefähr 45°.
Escalier du roi d'Aragon
Foto © helga-ingo.de
Eine Legende besagt, sie sei in einer einzigen Nacht von Truppen des Königs von Aragon Alfons V. nach der Belagerung von Bonifacio 1420 in den Felsen gehauen worden. Wahrscheinlicher ist, dass der Bau länger dauerte und durch Franziskaner erfolgte, die Zugang zu einer Trinkwasserquelle am Fuß der Treppe schaffen wollten.
Quelle Text: Wikipedia

6 Gedanken zu „Escalier du Roi d’Aragon

  1. Helmut

    Zuerst einmal die besten Wünsche für und alles erdenklich GUTE in diesem Jahr. Schön, dass es mit den Korsika – Bildern noch nicht zu Ende ist.
    Der Redakteur von Frankreich erleben war unterwegs auf dem Zöllnerpfad vom Cap Corse. Sein Bericht las sich sehr begeistert.
    Ich freue mich auf weitere Berichte und Fotos.

    Salut
    Helmut

    Antworten
  2. Kathy

    Oh , my God.
    wow
    Da tun mir die Knie schon vom hinguggen weh.
    Ich wäre diese Treppe trotz unsäglicher Höhenangst gegangen, denn der Ausblick unter den weißen Kalksteinfelsen in das türkis blaue Meer muss in real noch überwältigender sein als es die Fotos bereits sind.
    Dort hin will :S … g e n a u d o r t h i n !

    Antworten
  3. do

    Solche Bauwerke sind schon sehr imposant, auch wenn sie nicht in einer Nacht gebaut wurden 😉
    Herzlich, do

    Antworten
  4. minibar

    187 Stufen, die wäre ich gern gegangen, runter und auf rauf.
    Wundervolle Fotos hast du mitgebracht.
    Wahnsinn, was sie damals geschafft haben.
    Liebe Grüße Bärbel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.