Steinbrecher

Abseits des Touristenstromes findet man einen wunderschönen alten Baum, den „Zürgelbaum aus San Giminano“.
Zürgelbaum
Foto © helga-ingo.de

Zürgelbaum
Foto © helga-ingo.de
Dankenswerterweise gibt es auch eine Beschreibungstafel, aus der ich zitiere:

  • Art: Zürgelbaum Celtis australis L.
    Familie: Ulmaceae
    Allgemeines Erscheinungsbild: mächtiger, robuster Baum mit rundlicher, nicht übermäßig dichter Krone.
    Höhe: 24 m
    Stammumfang auf 130 cm Höhe: 4,83 m
    Durchschnittlicher Kronendurchmesser: 22 m
    Alter: etwa 150 Jahre

    Der Zürgelbaum ist auch unter dem Namen „Steinbrecher“ bekannt, da sein kräftiger Wurzelapparat auch in Felsritzen eindringen und den Fels sprengen kann.

    Früher wurde das harte und biegsame Holz des Zürgelbaums zur Herstellung von stark beanspruchten Werkzeugen und Instrumenten verwendet. Die Früchte, die bei Vögeln sehr beliebt sind, enthalten Samen, aus denen ein wohlschmeckendes Öl gewonnen wird, aus der Rinde und den Wurzeln hingegen ein gelber Farbstoff.

    Allgemein verbreitetes spontanes Wachstum bis 600-800 m Höhenlage, wird aber häufig in Wäldern oder als Straßenbaum extra gezüchtet und angepflanzt.

  • Das weiß Wikipedia zum Europäischen Zürgelbaum.

    5 Gedanken zu „Steinbrecher

    1. Traudi

      Liebe Helga,
      von einem Zürgelbaum habe ich seither noch gar nichts gewusst. Der ist ja schon riesig mit seinem dicken Stamm.

      Ich habe mich auch gefragt, wozu diese Stadt so viele Türme braucht. Bei Google habe ich dann die Antwort über die mittelalterlichen „Geschlechtertürme“ gefunden.

      Da habe ich heute am frühen Morgen schon einiges gelernt. 😉

      Viele Grüße
      Traudi

      Antworten
    2. do

      Irgendwo in meinem Gedächtnis ist eine Schublade mit dem Zürgelbaum drin, sie lässt sich aber nicht wirklich öffnen.
      Hat der Stamm nicht so kerbenartige Strukturen, manchmal etwas gedreht?
      Herzlich, do

      Antworten
    3. Agnes

      Ich habe eine Schwäche für alte und besondere Bäume.
      Von einem Zürgelbaum hatte ich noch nie etwas gehört, so lernt man immer wieder dazu.
      LG
      Agnes

      Antworten
    4. Vinni

      Auch für mich etwas Neues, obwohl ich mich für Pflanzen und Bäume interessiere.
      Vielen Dank dafür 🙂

      Liebe Grüße
      Vinni

      Antworten
    5. Waldameise

      Ein Traum … der Baum. Wunderwunderschön, liebe Helga. Da hätte ich mal drunter stehen mögen. Für so einen Baum lass ich gern eine ganze Stadt links liegen.
      Sitzt da rechts unten jemand und zeichnet? Kann ich verstehen … Inspiration pur.

      Danke für diesen Genuss.

      Ein lieber Gruß
      von der Waldameise

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.