Betzenstein

x
Foto aus Wikipedia, Urheber: Alma
Juralelefant bei Betzenstein in der Fränkischen Schweiz

Betzenstein ist eine Stadt im oberfränkischen Landkreis Bayreuth und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Betzenstein.

Betzenstein liegt im Naturpark Fränkische Schweiz.

Geschichte
Betzenstein wurde 1187 mit Friedrich von Betzenstein erstmals urkundlich erwähnt und von Kaiser Karl IV. 1359 zum Markt erhoben. Kaiser Maximilian II. erhob 1611 Betzenstein zur Stadt. Von 1505 bis zur Eingliederung nach Bayern im Jahr 1806 gehörte Betzenstein zum Gebiet der Reichsstadt Nürnberg.

In der Umgebung wurde bis ins 20. Jahrhundert hinein Hopfen angebaut. Die heute auf dem Hopfenweltmarkt führende Familie Barth hat ihre Wurzeln in Betzenstein. Das Stammhaus steht heute noch am Marktplatz mit seinen typischen Hopfendarren im steilen Satteldach. Ebenfalls von großer Bedeutung war bis Ende des 19. Jahrhunderts der Eisenerzabbau.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Anton-Buchner-Heimatmuseum mit geschichtlichen Zeugnissen sowie fossilen und mineralogischen Sammlungen

Bauwerke
Evangelische Stadtpfarrkirche, erbaut 1732–1748
Tiefer Brunnen in einem Fachwerkhaus am unteren Marktplatz , 92 Meter tief, 1543–1549 als Radziehbrunnen erbaut, diente über Jahrhunderte der Wasserversorgung
Teile der ehemaligen Stadtmauer mit zwei Stadttoren (Hinteres Tor und Unteres Tor)
Ehemaliges Pflegamtsschloss, 1669–1670 erbaut (in Privatbesitz)
Zwei Burgen (in Privatbesitz, nicht zugänglich)
Schmidberganlage mit Aussichtsturm

Natur
Der Juraelefant bei Stierberg; ein Kalksteinfels mit elefantenähnlichen Aussehen
Die Klauskirche; eine etwa dreißig Meter lange Durchgangshöhle bei Freibad Betzenstein
Felsbogen und Höhlensystem im Riff südlich von Leupoldstein

Quelle Text: Wikipedia

6 Gedanken zu „Betzenstein

  1. Agnes

    Das sieht ja sehr interessant aus.
    Es begegnen uns in der Natur ja oft solche Erscheinungen, dass etwas aussieht wie ….
    Man muss nur gut aufpassen, die meisten laufen daran vorbei.
    LG
    Agnes

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.