Pont Julien

Julianische Brücke
Foto aus Wikipedia, Urheber: Jean-Marc Rosier

Die Pont Julien (frz. für Julianische Brücke) ist eine römische Steinbogenbrücke aus dem Jahre 3 v. Chr. und liegt im Südosten Frankreichs.

Lage und Umgebung
Die Pont Julien überspannt den Calavon etwa fünf Kilometer nördlich des Ortes Bonnieux im französischen Département Vaucluse. Die Brücke ist Teil der Via Domitia, einer römischen Straße, die Narbonne (Colonia Narbo Martius) mit Turin (Augusta Taurinorum) verband. Ihr Name leitet sich aus ihrer Nähe zur Stadt Apt (Colonia Apta Julia) her. Sie ersetzte eine ältere Brücke, deren Spuren noch an einzelnen Pfeilern nachzuweisen sind.

Konstruktion und Daten
Die Pont Julien ist 117,70 m lang und 5,90 m breit, die befahrbare Fläche ist 4,20 m breit. Die Höhe der zur Mitte hin ansteigenden Brücke erreicht im Scheitelpunkt 9 m. Sie besteht aus drei Bögen, deren mittlerer höher ist als die beiden flankierenden. Der mittlere Bogen hat eine Spannweite von 16 m und die beiden flankierenden Bögen haben jeweils eine Spannweite von 10,20 m. Die mittleren Brückenpfeiler sind durch große Bogenöffnungen durchbrochen, um möglichem Hochwasser weniger Angriffsfläche zu bieten. Der Kalkstein, aus dem die Brücke errichtet wurde, stammt aus den Steinbrüchen des nahegelegenen Luberon.

Geschichte des Bauwerks
Die römische Brücke war bis zum Frühjahr 2005 Teil der Departementstraße 108 und wurde regelmäßig befahren. Mittlerweile wurde eine Umgehungsbrücke in der Nähe in Betrieb genommen, um die alte Brücke zu entlasten. Trotz ihrer über 2000-jährigen Nutzungsdauer ist die Julianische Brücke eine der am besten erhaltenen römischen Brücken in Frankreich.

Quelle Text: Wikipedia

4 Gedanken zu „Pont Julien

  1. Traudi

    Ja die alten Römer, die kannten sich aus im Brücken bauen. Es ist schon erstaunlich, dass es heute noch so viele gut erhaltene aus der Römerzeit stammende Brücken gibt.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche!

    Grüßle
    Traudi

    Antworten
  2. Brigida

    Ja, diese Brücke ist mir bekannt….;o) naja und soweit im Südosten liegt sie auch nicht. Diejenigen, die den Georges du Verdun bereisen, können immer einen Abstecher dorthin machen. ;o) glg B rigida

    Antworten
  3. Elke

    Über ähnliche Brücken bin ich auch schon spaziert. Entweder auf Korsika oder auch in Südfrankreich, genau weiß ich das nicht mehr.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten
  4. Helmut

    OOOHHH, diesem Département wae auch schon mal unterwegs. Ist schon ein paar Tage. DANKE, daß ich meine Erinnerungen wieder auffrischen konnte. Schönes Bildle, das du uns da ausgewählt hast. Und dabke für die Info.

    Salut

    Helmut

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.