Grotta di Nettuno

Die Grotta di Nettuno (deutsch: Neptungrotte) ist eine Tropfsteinhöhle bei Alghero in der Provinz Sassari auf Sardinien, nahe dem Capo Caccia.
Grotta di Nettuno am Capo Caccia
Foto © helga-ingo.de

Die Grotte liegt einen Meter über dem Meeresspiegel am Fuße einer 110 m hohen steilen Felswand und ist nur bei ruhiger See zu besichtigen. Sie ist über eine 654 Stufen zählende Treppe in der fast senkrechten Steilwand, der Escala del Cabirol (deutsch: Rehleiter), zu erreichen. Alternativ kann man auch an einer weniger anstrengenden Bootstour von Alghero oder einem nahe gelegenen Parkplatz aus teilnehmen.

Grotta di Nettuno am Capo Caccia
Foto © helga-ingo.de

Von dem weitverzweigten, etwa 4 km langen Höhlensystem sind nur einige hundert Meter für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Rahmen der Führung können Tropfsteingebilde, Kalksinterablagerungen und ein kleiner etwa 120 m langer Salzwassersee, der mit dem Meer verbunden ist, besichtigt werden. Erklärungen erfolgen über fest installierte Lautsprecher auf italienisch und englisch.
Quelle Text: Wikipedia

Grotta di Nettuno am Capo Caccia
Foto © helga-ingo.de

Die Möwenkinderstube gab es als Belohnung fürs Treppensteigen sogar kostenlos. :mrgreen:

8 Gedanken zu „Grotta di Nettuno

  1. Traudi

    Hallo liebe Helga,
    wenn ich zur Belohnung diese schöne Neptunhöhle zu sehen bekomme, würde ich die Treppensteigerei gerne in Kauf nehmen.
    Und wenn mir dann der Atem ausgeht, genieße ich dann schnaufenderweise die schöne Aussicht.

    Viele Grüße und eine schöne Woche

    Traudi

    Antworten
  2. Quizzy

    Na, da brauch ich mich nicht mehr wundern, dass du vor den 306 Stufen auf den Alten Peter keinen Respekt hast! 😀

    Liebe Grüße
    Renate

    Antworten
  3. minibar

    Hey, solche Treppen sind schon irre.
    Auf Massada gibt es auch eine Wahnsinnstreppe, da in der heissen Wüstenluft.
    Da mussten wir auch Pausen einlegen, keine Frage.
    Auf dieser tollen Treppe da käme ich auch nicht in einem „Rutsch“ hoch, aber sie würde mich echt reizen, und Zeit ist ja dann garantiert genug da.

    Tropfsteinhöhlen sind auch eine spannende Sache, so unterschiedliche Formen und Gestalten, die man da erkennen kann…

    Tolle Fotos!

    Antworten
  4. Ocean

    …absolut umwerfend – dafür würd ich auch jede Menge Treppen steigen!! Höhlen faszinieren mich ja sehr.

    Und die Möwenkinderstube ist ja herrlich 🙂

    Ganz liebe sonnige Grüsse zu dir 🙂
    Ocean

    Antworten
  5. Elke

    Toll, solche Höhlen, aber diese Treppen sehen schon heftig aus, so als müsse man da auch schwindelfrei sein. da wäre ich vermutlich eher für die Bootstour.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten
  6. Vinni

    Die Treppe sieht abenteuerlich aus – aber spaßig. *g* Und für dieses Ziel nimmt man doch sicher gerne ein paar Stufen in Kauf. 🙂

    Liebe Grüße
    Vinni

    Antworten
  7. Eveline

    Huhu, hier bin ich und möcht die anderen supertollen Grotten- und Möwenfotos auch in groß sehen :mrgreen:
    Dafür hab ich mich schon mal vorab mit Tunnels revanchiert 😀

    War wie immer wunderbar mit euch gestern – und scho guat, dass daheim im KS a no a Limoncello war :mrgreen:

    Packt schön, sonnige Huggels über’n Daniel!
    Eveline

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.