Bad Liebenstein

Notgeld
Foto aus Wikipedia, Notgeld 1921

Bad Liebenstein ist eine Kur-, Bäder- und Tourismusstadt im Naturpark Thüringer Wald. Überregional bekannt wurde es als Sommerresidenz der Meininger Herzogsfamilie, als Thüringens ältestes Heilbad und als größter Herzkurort der DDR. Die Burgruine Liebenstein auf dem Burgberg, welche der Stadt ihren Namen gab, prägt – besonders aus südlicher Richtung – das Bild der Stadt. Im aktuellen Raumordnungsplan hat Bad Liebenstein den Status eines Unterzentrums.

Geographie
Geographische Lage
Die Stadt Bad Liebenstein befindet sich im nordwestlichen Thüringer Wald, welcher durch Berge (Inselsberg, Gerberstein) und Mischwälder geprägt ist. Die Stadt ist eingerahmt von Burgberg, Aschenberg und Antoniusberg. Nach Südwesten bietet sich ein Blick in das Werratal mit den Bergen der Vorderrhön, wobei der Pleß am nächsten ist. Größere Städte der Umgebung sind Eisenach, etwa 30 Kilometer nördlich, Meiningen etwa 30 Kilometer südlich, Bad Salzungen, Kreisstadt des Wartburgkreises, etwa 15 Kilometer im westlich und Schmalkalden etwa 15 Kilometer südöstlich von Bad Liebenstein gelegen.

Die Höhe Bad Liebensteins wird mit 344 m über Normalnull angegeben. Dabei handelt es sich um die Höhe des ehemaligen Bahnhofes, während der tiefste Punkt bei Meimers mit 267 m ü. NN liegt, befindet sich der höchste Punkt mit ca. 540 m ü. NN unterhalb des Frauenberges.

Geologie
Der Thüringer Wald besteht aus einer Scholle paläozoischer Gesteine des ehemaligen Variszischen Gebirges (Ruhlaer Kristallin). In der Zechsteinzeit überflutete ein Meer das Restgebirge. Die Bruchtektonik führte zu Entstehung des Thüringer Waldes. In diesem Zusammenhang entstanden parallele Verwerfungsspalten, die sich auch durch den Ort ziehen. Der Liebensteiner Störung ist die Entstehung der Heilquellen zu verdanken. Am ehemaligen Steinbruch Korällchen wird das Eindringen von Magma bei einer abweichenden Gesteinsart, hier Liebensteiner Gneis, deutlich. Unterschiede gibt es auch in der näheren Umgebung: Während am Aschenberg Sandstein ansteht, ist am Altenstein ein Teil eines Zechsteinriffes erhalten geblieben. In Richtung Rennsteig trifft man aus dem Rotliegenden Porphyre und Granite sowie Erzgänge an.

Quelle Text: Wikipedia
Dort viele weitere Informationen zu Bad Liebenstein

Ein Gedanke zu „Bad Liebenstein

  1. Helmut

    Die Hitze drückt,
    wie verrückt,
    da hilft kein Schwein,
    in den Boden rein…

    Liebe Helga,
    mit dem Notgeld kann man sicher KEINE Erfrischung mehr kaufen… auch nicht in Bad Liebenstein.
    Da hilft nur eine Abkühlung im heimischn Bad, unter der Bause.
    Ich mach mich jetzt vom Acker, in Richtug – richtig – Esass…
    Salut
    Helmut

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.