Monte Pulchiana

Die Inselzeit ist vorüber und der steinige Alltag geht morgen wieder los 😉
Regentropfen sind auf Sardinien übrigens genauso nass wie zu Hause, nur ein bisschen wärmer :mrgreen:
Schön, dass ich Euch wieder (St)einiges zeigen kann 🙂

Monte Pulchiana

Der Monte Pulchiana befindet sich in der Gallura, Nordsardinien, in der Nähe von Tempio Pausania. Der 674 m hohe Berg gilt als der größte Granitmonolith Europas und er scheint ein beliebter Kletterfels zu sein. Wir haben ihn nur im Vorbeifahren bestaunt.

12 Gedanken zu „Monte Pulchiana

  1. Helmut

    Willkommen zu Hause. Ich bin gespannt, auf die vielen großen und kleinen Steine, die ihr mit gebracht habt.

    Hallo Helga,
    dieser Berg ist ja sehr beeindruckend. Klettern ist ja nicht so das ideale Freizeitvergnügen für mich. Haaaaalt doch, wenn ich auf mein Radl klettere, dann ist es schon ein großes Vergnügen. Aber das ist ja ein anderes Thema.

    Herzliche Grüße nach GAP
    Helmut

    Antworten
  2. Elke

    Willkommen zurück, liebe Helga. Du wirst uns sicher noch sehr viel Schönes zeigen. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten
  3. Gabriela

    Wiedersehensfreuergruss 🙂

    Bin auch gespannt auf deine Steineauslese, hört sich nach ziemlich ausgewaschenen Steinen an 😉

    Antworten
  4. Christa

    Schee, dass’d wieda do bist! 🙂
    Gwis host an haufa Stoa mitbrochd … 😉

    scheene Griaß
    Christa

    Antworten
  5. Brigida

    Herzlich Willkommen zurück…. Ich werde dich/euch ablösen. Kommenden Sonntag – 30.5. fliege ich in Urlaub, aber nach Istrien, genaugesagt, nach Porec an die schöne Adria.
    Gott freu ich mich….
    glg Brigida

    Antworten
  6. Traudi

    Hallo liebe Helga,

    du hast sicherlich einen schönen Urlaub erlebt und interessante Steine gesammelt. Wir alle dürfen gespannt sein, was du so alles mitgebracht hast.

    Ich wünsche dir einen guten Start in den steinigen Alltag!

    Viele Grüße
    Traudi

    Antworten
  7. Andrea

    Liebe Helga,

    wow, welch imposanter Felsen. Sicher war der nicht zu besteigen, so steil, wie er wirkt, oder doch? Ich freue mich schon auf deine Fotos und Berichte. Aber gemach, erstmal wieder in GAP zurechtfinden.

    Liebe Grüße,
    Andrea

    Antworten
  8. Vroni

    Hallo Helga! Jetzt weiß ich, daß ihr wieder heil zu Hause angekommen seid! Schön, daß ihr zurück seid! Wir hören uns bei Gelegenheit, lG, Vroni

    Antworten
  9. Helga

    Wie schön, es darf wieder nach Steinen geschaut werden.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in den Alltag.
    Liebe Grüße
    Helga

    Antworten
  10. Eveline

    juhuuh ihr Lieben, welcome back 🙂

    Ich war ja bei der Überschrift eher bei den Trauben als beim Fels :mrgreen:

    Endlich wieder den Daniel bemüh:
    Huggels, Eveline

    Antworten
  11. Kerstin

    Hallo liebe Helga,

    schön dass ihr gesund zurück seid!!!

    Ihr hattet hoffentlich eine tolle Zeit und nicht nur warme Regentropfen?? 😉

    Liebe Grüße
    Kerstin, die jetzt mal nachlesen geht

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.