Burg Gerolstein

Vielen Dank, liebe Brigida, für diesen Stein 🙂

Burg Gerolstein
Foto aus Wikipedia, Urheber: MacElch
Ruine des Bergfrieds

Die Burg Gerolstein, auch Löwenburg oder Burg Gerhardstein, ist eine Burgruine bei der Stadt Gerolstein im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz.

Lage
Die Hügelburg befindet sich oberhalb von Gerolstein im Bereich “An der Burg”, neben der Gerolstraße, östlich des Zentrums. Die Ruine liegt auf einem Felshügel, verdeckt durch einen vorgelagerten Felsen, und erheben sich über das Tal der Kyll, einem linken Nebenfluss der Mosel und zugleich längster Fluss der Eifel.

Geschichte
Die Löwenburg wird erstmals 1115 urkundlich erwähnt, als Gerhard von Blankenheim seinen Herrschaftssitz auf die von ihm errichtete Burg Gerhardstein (wovon sich wahrscheinlich auch der Ortsname von Gerolstein ableitet) verlegt. Im 13. Jahrhundert erweitert Gerhard IV. die Burg zu einer Wehrburg mit Vor- und Hinterburg. Nach dem Aussterben der Blankenheimer geht 1423 die Burg Gerhardstein an die Familie von Loen. 1486 wurde sie durch zwei Kapellen ergänzt. Im 16. Jahrhundert wird die Schildmauer mit einer Dicke von zwei Metern errichtet.

1670 wird die Burg durch einen Blitzeinschlag in den Pulverturm stark beschädigt. Am 6. Juli 1691 wird sie von den Franzosen besetzt, aber schon am 5. August im gleichen Jahr zurückerobert. Dabei wird Gerolstein zerstört. 1840 wurde die Burg auch als Jungkernburg bezeichnet. Die übrig gebliebenen Mauerreste werden im 18. Jahrhundert teilweise abgetragen und im 2. Weltkrieg weiter zerstört. Heute stehen nur noch wenige Überreste, die aber restauriert wurden.

Anlage
Die ehemals große Burganlage mit Vorburg im Norden und Hauptburg war geschützt durch eine mächtige 2 Meter starke Schildmauer von 11 Metern Höhe und einer Länge von 35 Metern sowie zwei Kapellen von 1486, eine Schlosskapelle innerhalb eines Halbturms und eine Hofkapelle unterhalb des Felsens.

Quelle Text: Wikipedia

6 Gedanken zu „Burg Gerolstein

  1. Ocean

    Guten Morgen, liebe Helga 🙂

    in der Gegend war mein Mann recht lange .. beim Bund 🙂

    wollten wir schon lange mal wieder einen Ausflug hin machen. Die Vulkaneifel ist eine tolle Gegend .. Zuletzt waren wir vor einigen Jahren dort beim Radioteleskop Effelsberg.

    Ich wünsch dir einen schönen Wochenstart ..ganz liebe Grüsse an dich,
    Ocean 🙂

    Antworten
  2. Quizzy

    Mir fällt dazu spontan das entsprechende Mineralwasser ein – kommt das vielleicht aus der Gegend? Ich werd mich gleich mal schlau machen …

    Liebe Grüße
    Renate

    Antworten
  3. Brigida

    :QUizzy: Logo, das Gerolsteiner Mineralwasser, oder wie wir es nannten Gerolsteiner Sprudel, wegen der Kohlensäure… War immer mein Lieblingssprudel, auch logisch, wenn man in der Gegend wohnte, jedoch schon am Rande von Nordrhein-Westfalen;o)
    Danke liebe Helga, fürs Einstellen;O)
    glg Brigida

    Antworten
  4. Elke

    Hallo Helga,
    zu Gerolstein fällt mir immer sofort Mineralwasser ein *lach*. In die Eifel möchte ich auch mal wieder – ist lange her, dass ich das letzte Mal dort war.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.