Steinfresser

Schaut mal, rechts oben habe ich eine emotionale Seite eingefügt ❗

Lithophaga truncata
Foto aus Wikipedia, Urheber: GrahamBould
Lithophaga truncata

Die Lithophaga (Seedatteln) sind eine Gattung mittelgroßer Meeresweichtiere aus der Familie der Mytilidae. Sie sind etwa 3-7 cm große braune zylindrische bohrende Muscheln und enge Verwandte der Miesmuscheln.

Die Schalen der Arten aus dieser Gattung sind lang und schmal mit parallelen Seiten. Die Tiere bohren sich mithilfe vom Pallialdrüsensekret in Stein oder Korallensediment, daher auch der systematische Name Lithophaga, welcher „Steinfresser“ bedeutet.

Arten aus der Gattung Lithophaga
(deutsche Namen als Übersetzung der englischen)

Lithophaga antillarum (d’Orbigny, 1842) – Große Seedattel (engl. giant date mussel)
Lithophaga aristata (Dillwyn, 1817) – Scherenseedattel (engl. scissor date mussel)
Lithophaga attenuata (Deshayes, 1836) – Dünne Seedattel (engl. attenuated date mussel)
Lithophaga balanas Dall
Lithophaga balanus Dall
Lithophaga bisulcata (d’Orbigny, 1842) – Mahagonyseedattel (engl. mahogany date mussel)
Lithophaga cardigera
Lithophaga cavernosa
Lithophaga cinnamomeus
Lithophaga dactylus
Lithophaga fasciola Dall, Bartsch, & Rehder
Lithophaga gracilis Philippi
Lithophaga hawaia Dall, Bartsch, & Rehder
Lithophaga ilabis (Deshayes)
Lithophaga lithophaga (Linne) – Seedattel, Steindatteln, Dattelmuschel
Lithophaga nigra (d’Orbigny, 1842) – Schwarze Seedattel (engl. black date mussel)
Lithophaga plumula (Hanley, 1844) – Federseedattel (engl. feather date mussel)
Lithophaga punctata (Kleemann & Hoeksema, 2002)
Lithophaga rogersi S. S. Berry, 1957 – Rogers Seedattel (engl. Roger’s date mussel)
Lithophaga truncata (Gray, 1843)
Lithophaga simplex

Quelle Text: Wikipedia

6 Gedanken zu „Steinfresser

  1. Helmut

    MyBlog funzt seit einigen Stunden nicht, so habe ich dich über eine Suchmaschine gefunden.
    Von dem Tierchen habe ich noch nie was gehört, zumindest bis zu diesem Zeitpunkt. Man lernt eben nie aus.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

    LG aus dem badischen Land
    Helmut

    Antworten
  2. Sunny

    Schön, dass du eine emotionale Seite eingefügt hast, liebe Helga. 🙂 Aber die hast du doch schon immer … in dir. 😉

    Ich wünsch dir ein gemütliches, schönes 2. Advent-Wochenende und sende dir ganz liebe Grüße,

    Sunny

    Antworten
  3. Ocean

    :mrgreen: klasse, deine emotionale Seite, liebe Helga 🙂

    …diese Wesen sehen den Miesmuscheln wirklich ähnlich – wobei die Farbe ja absolut „dattelmäßig“ ist. Ich hab bislang auch noch nie davon gehört!

    Ganz liebe Grüsse an dich ..ich wünsch dir ein wunderschönes Adventswochenende 🙂
    Ocean

    Antworten
  4. Elke

    Hallo Helga,
    an eine Miesmuschel dachte ich auch gleich. – Was hast du eigentlich für einen Blog? Irgendwie hat er ja was mit WordPress zu tun, aber so richtig dann doch nicht oder wie 😕 Sonst könntest du doch einfach in die Kommentarfunktion das wp-plugin monalisa einbauen. Das wäre viel einfacher.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten
  5. Michael

    Hallo

    diese Muscheln habe ich im Lebendzustand gefunden aber auch tot. Entweder aufgetrennt oder beide Hälften zusammen im Sand oder dergleichen. Dass diese geschützt sind ist gut zu wissen. Man sollte diese als Touri nicht lebend ernten zum Essen oder Sammeln – dazu muss der Fels im Wasser kaputt gemacht werden. Lediglich die Toten sammeln etc. Man kann sonst ein Einreiseverbot z.B. in Kroatien bekommen…
    Das gleiche gilt bei Steckmuscheln die scheinbar mit den Miesmuscheln verwandt sind. Das sind sehr schöne bis zu 100 cm gross wachsende Spezies…hier mal der link dazu:

    http://www.mollbase.de/schutz/pinna_nobilis_schutz.htm

    http://www.dalmacija.hr/Portals/0/images/UoZastitaokolisa/periska%20%28smanjena%29.jpg

    Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.