Archäologischer Park Köngen

Traudi war für uns im Römerpark Köngen und hat uns Fotos mit Beschreibungen mitgebracht. Herzlichen steinreichen Dank 😀

Eponarelief
Eponarelief
Das Relief zeigt die Bedeutung der Göttin Epona für die Reisenden.
In der Mitte des oberen Feldes sitzt die Pferdegötting Epona; von links kommen drei, von rechts vier Pferde auf sie zu.
Im unteren Feld kehrt offensichtlich ein Kaufmann von einer Reise zurück. Rechts opfert ein Mann an einem Altar; er gießt eine Opferschale aus, vermutlich zum Dank für die glückliche Rückkehr. Ein Diener schleppt ein Opferschwein an den Hinterfüßen herbei.

Matronenrelief
Matronenrelief
Es sind sogenannte Matronen abgebildet, mütterliche Schutzgottheiten der Felder und ihrer Erzeugnisse. Das Relief zeigt drei weibliche Gottheiten mit Körben voll Früchte, die rechte hält Ähren und ein Zepter.

Relief mit zwei Männern und Weihestein
Relief mit zwei Männern
Zwei bärtige Männer reichen sich die Hand, wohl um einen Vertrag zu besiegeln, worauf das Wort CONCORDIA über ihren Köpfen hinweist.

Weihestein für die Wegegöttinnen
Wegegöttinen verehrte man dort, wo sich Straßen und Wege kreuzten und gabelten. An einer Kreuzung vor dem Cannstatter Lager hat Serenius Atticus den Stein aufstellen lassen.

Alle Fotos © Traudi – vielen lieben Dank 🙂

2 Gedanken zu „Archäologischer Park Köngen

  1. Helmut

    OOOOOOHHHH, das ist ja im (feindlichen) schwäbischen Ausland.
    Danke für den Ausflugstipp und den interessanten Beitrag.

    Liebe Grüßle aus BADEN

    Helmut

    Antworten
  2. Elke (Mainzauber)

    So – hier bin ich richtig:

    Das wäre was für mich – obwohl, wir sind ja mit der Saalburg im Taunus bestens versorgt, was römische Relikte betrifft. Ich sollte mal wieder hinfahren, weil sich dort immer wieder Neues findet. Muss direkt mal gucken, ob die auch im Winter geschlossen haben wie in Köngen.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.