Porca da Vila

x
Foto aus Wikipedia, Urheber: Rafaelji
Die Stiere von Guisando

Porca da Vila (auch „berrão“ oder „berroa“) sind proto-historische, zoomorphe Figuren, deren ehemalige genaue Bedeutung ungeklärt ist. 16 davon fanden sich in der portugiesischen Nordprovinz Trás-os-Montes und einige andere in den angrenzenden spanischen Provinzen Salamanca und Zamora. Die langgestreckten Tiere haben kurze Beine und viele wurden in frühchristlicher Zeit enthauptet (Porca de Vila dos Sinos).

Im ummauerten mittelalterlichen Stadtgebiet von Bragança befindet sich nahe der Burg der Pelourinho (Schandpfahl). Das Symbol der mittelalterlichen Gemeindehoheit besteht, üblicherweise, aus einer von einem Kapitell bekrönten Säule. In diesem Falle durchbohrt sie die Eisen- oder römerzeitliche Granitstatue einer der im Lande als Porca da Vila bekannten Schweineskulpturen.

Eine vergleichbare Skulptur ist in Torre de Dona Chama neben dem Pelourinho aufgestellt und auch die Porca de Murça ist bekannt. In den Nachbarregionen sind in gleicher Weise Skulpturen andere Tierarten her- und aufgestellt worden.

Quelle: Wikipedia

4 Gedanken zu „Porca da Vila

  1. Helmut

    Hallo Helga,
    ich war vielen Jahren mal in Portugal. Doch in meinem Reiseführer gab es damals keinen Hinweis auf diese tierischen Schönheiten aus Stein.

    Gut, dass es deinen Blog gibt. So lernt man immer noch was dazu. Auch im hohen Alter *ggg*

    Griaßle nach GAP
    Helmut

    Antworten
  2. Elke (Mainzauber)

    Das finde ich interessant, denn bei der Überschrift kam mir automatisch eine Übersetzung wie „Die Schweine der Stadt“ oder sowas in den Sinn. Und dann steht da: „Die Stiere von Guisando“ – ja was jetzt? Aber wenn natürlich die Köpfe fehlen, ist es vermutlich schwer zu sagen. Vermutlich gibt es so manches aus früheren Zeiten, an dem die Archäologen noch zu rätseln haben. Vielleicht wird’s auch nie geklärt. Spannend so was!
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten
  3. Eveline

    In Salamanca ist grad ein ganz liebes Mädel auf Auslandsjahr (während ich ihrem Isi Gelberübn fütter *g*) – die könnten wir mal besuchen und da die Stiere anschauen!

    Nebenbei 🙂

    Habt ein ganz wunderschönes Wochenende, ich werd mich dann wieder bessern…. (im Dezember oder so….)

    Huggels, Eveline

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.