Warsteiner

Bisschen Werbung gefällig?

Warsteiner

Die Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG ist eine deutsche Großbrauerei, die in Deutschland für den Binnen- und Exportmarkt produziert.

Geschichte
Im Jahr 1753 erfolgte erstmals die Zahlung einer Biersteuer durch den Landwirt Konrad Cramer. Damit begann die Tradition der kontinuierlich im Familienbesitz befindlichen Brauerei. Von Casper Cramer wurde 1802 das Stammhaus des Unternehmens errichtet.

Der eigentliche Aufschwung begann 1884 mit der Anbindung Warsteins an die Eisenbahn. Damit wurde über den engeren lokalen Rahmen hinaus der Versand des Bieres möglich. Eine Modernisierung und Expansion des Betriebes erfolgte durch die Inbetriebnahme einer ersten Dampfmaschine im Jahr 1895 und die Eintragung ins Firmenregister 1898. Bis 1920 entwickelte sich die Brauerei zu einem für damalige Verhältnisse modernen Unternehmen, das neben der Pils- und Bockbierherstellung auch Limonaden und Tafelwasser abfüllte.

Mit der Erschließung der Kaiserquelle begann ab 1928 die Konzentration auf die Herstellung von Pils. Mit einer Braukapazität von über 100.000 Hektolitern pro Jahr zählte Warsteiner 1960 zu den deutschen Großbrauereien. Im Jahr 1972 wurde die Produktion in die „Waldparkbrauerei“, einen Betrieb außerhalb der Stadt, verlegt. Mit über 2 Millionen Hektoliter war Warsteiner 1984 Deutschlands größte Biermarke. Trotz der Einführung neuer Produkte sank der Absatz in den letzten Jahren wieder.

Produkte
Die Brauerei produziert und vertreibt ihr Sortiment unter der als „Premium“-Produkt bezeichneten Marke Warsteiner. Sie hat als Pionier das Markenimage anstelle der individuellen Produkte beworben. Zur Produktpalette gehören (Stand 2007)

Warsteiner Premium Verum: Bier nach Pilsner Brauart, jedoch deutlich heller und weniger malzaromatisch als das ursprüngliche Pilsner Bier. Im Gegensatz zu einigen norddeutschen Biermarken ist es auch erheblich weniger gehopft, so dass es sowohl weniger bitter ist als auch kaum Hopfenaroma oder -geschmack hat. Es wird in weltweit über 60 Länder exportiert.
Warsteiner LCE: In der Limited Club Edition ist ebenfalls Warsteiner Premium Verum enthalten, jedoch wird dieses in einer Klarglasflasche mit fluoreszierendem Etikett angeboten. Es ist speziell für die „Szene-Gastronomie“ gedacht.
Warsteiner Dunkel: Dunkles Bier, ausschließlich für den amerikanischen Markt. Wird beworben als Premium German Dunkel.
Warsteiner Premium Alkoholfrei: ein alkoholfreies Bier in Anlehnung an das „original“ Warsteiner und mit 0,0 % Alkohol (im Gegensatz zu vielen Konkurrenten, deren als alkoholfrei gesetzeskonform deklarierbares Bier einen geringen Restalkoholgehalt hat).
Warsteiner Premium Radler: traditionelles Biermischgetränk mit Mischung aus 50 % Warsteiner und 50 % klarer Zitronenlimonade.
Warsteiner Premium Orange/Lemon/Cola: Biermischgetränke mit Orangen-, Zitronen-Limetten- und Cola-Biermix als Erfrischungsgetränk.
Außerdem gehören folgende regionale Biermarken zum Unternehmen: Weissenburg Pilsener, Herforder Pils, Isenbeck Premium Pils, Paderborner Gold Pilsener, König Ludwig Weißbier, König Ludwig Dunkel (König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg) und Frankenheim Alt (Brauerei Frankenheim)

Ballonsport
Die Warsteiner Brauerei ist weltweit der größte Einzelsponsor des Ballonsports. Es werden etwa 100 Teams weltweit mit 120 Luftfahrzeugen (hauptsächlich Heißluftballone, danach Gasballone und wenige Blips) gesponsert.

Seit 1986 richtet Warsteiner in den ersten September-Tagen die „Warsteiner Internationale Montgolfiade“ (WIM) aus.Bis 1996 fand die Veranstaltung alle zwei Jahre statt. Seitdem können Fans der Luftfahrt die bunten Heißlüfter jährlich im Sauerland bestaunen. Mittlerweile pilgern jährlich rund 250 Ballonteams und 200.000 Besucher zur Ballonfiesta nach Warstein.

  • Quelle: Wikipedia
  • 4 Gedanken zu „Warsteiner

    1. Quizzy

      Na, wenn das kein Wink mit dem Zaunpfahl ist! Nach einer Woche Heineken brauch ich heut das „einzig Wahre“ – und das Biergartenwetter passt auch noch dazu!
      Liebe Grüße
      Renate

      Antworten
    2. Ocean

      Guten Morgen, liebe Helga 🙂 🙂

      doch .. so ein „einzig Wahres“ zum Ausklang eines sommerlichen Frühlingstages, das ist was Feines 😉

      Und den Osterhasen in Stein geritzt – kann man wirklich eindeutig erkennen 🙂

      Ich wünsch dir eine sonnig-schöne „kurze Woche“ und schicke dir liebe Grüsse 🙂
      Ocean

      Antworten
    3. Eveline

      Da hätte ich ja schon gemeint, dass für die Renate eher ein bayerisches Bier angezapft wird 😛
      Hoffentlich gibt’s bis Sonntag noch eins – wenn sie stattdessen Warsteiner trinkt, sind die Chancen ja recht gut *sfg* :mrgreen:

      „Prost“ sag i 😛

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.