Burg Andraz

Burg Andraz
Burg Andraz mit Dorf

Die Burg Andraz, auch Schloss Andraz, deutsch Schloss Buchenstein, italienisch Castello und Castello Buchenstein, liegt südlich vom Falzaregopass in Buchenstein in der Provinz Belluno, Italien. Die Burg ist heute Ruine.

Burg Andraz wird um 1027 zur Sicherung der „Eisenstraße“ erbaut, auf der das in den Minen des Monte Pore gewonnene, qualitativ hochwertige Eisen transportiert wird. Als erste Besitzer der Burg ist eine Familie von Buchenstein genannt – wahrscheinlich süddeutscher Adel. 1091 erhält das Hochstift Brixen von Kaiser Heinrich IV. die Herrschaft Buchenstein in den Dolomiten. Im darauffolgenden Jahrhundert erhalten die Brixener Dienstmannen von Rodenegg und von Schöneck den größten Teil des Grundbesitzes in Buchenstein zu Lehen. Durch Erbschaft und Käufe werden die Schönecker bald alleinige Herrscher von Buchenstein. Um 1200 verkaufen die Herren von Buchenstein die Burg Andraz an die Bischöfe von Brixen.

Das Hochstift Brixen nimmt Andraz im Jahr 1426 mit der Herrschaft Buchenstein in eigene Verwaltung. 1432 wird Andraz umgebaut und mit einem Burghauptmann besetzt. Im Streit mit den Nonnen von Sonnenburg benutzt Fürstbischof Nikolaus von Kues aus Furcht vor dem Vogt des Klosters Sonnenburg, Herzog Siegmund von Tirol, Andraz um 1455 mehrere Monate als Fluchtburg.

Im Jahre 1755 stellt das Hochstift Brixen den Eisenerzabbau in der Herrschaft Buchenstein ein.

Durch die Säkularisation fällt Buchenstein 1803 an Österreich. Der letzte Schlosshauptmann Johann Lindner verlässt Burg Andraz. Schon sieben Jahre später fällt Buchenstein an das Königreich Italien, bis sie 1813 mit Tirol vereinigt wird und an Österreich kommt. Bis zum ersten Weltkrieg gehörte mit dem Gebiet Buchenstein der Ort zu Tirol, inzwischen ist er Teil der Provinz Belluno.

  • Quelle: Wikipedia
  • 5 Gedanken zu „Burg Andraz

    1. Ocean

      🙂 ich auch 🙂

      hach ja .. das macht wieder richtig schön Fernweh 😉

      Der Pflasterstein und Ringelnatz find ich klasse – seine Gedichte mag ich auch sehr!

      Ja.. das ist ein Teil der neuen Fliesen … alles noch nicht ganz fertig ..langsam aber sicher wird’s *g*

      einen wunderschönen Abend dir und einen stressfreien Wochenstart,

      ganz liebe Grüsse aus dem stürmisch-regnerischen Schwobaländle 🙂
      Ocean

      Antworten
    2. Eva

      Bitte beachten Sie auch die Steine im Hintergrund …. Gutenachtlieblingshuggelgrüße von Eva (mit zwei funktionierenden Blogs *g*)

      Antworten
    3. Elke

      Burg Andraz ??? Irgendwas geht mir dazu durch den Kopf, ich weiß bloß nicht was. Na, wird mir wieder einfallen. Hab ich was zum nachdenken 😉

      LG – Elke

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.