Steinsamen

Steinsame

Die Steinsamen (Lithospermum) sind eine Pflanzengattung der Raublattgewächse (Boraginaceae). Lithospermum stammt aus dem Griechischen und bedeutet Steinsame.

Die Steinsamen sind einjährige oder ausdauernde krautige Pflanzen oder Zwergsträucher. Die ganzen Pflanzen sind dicht anliegend behaart, wobei die Haare an der Basis verdickt sind. Die Blätter stehen wechselständig, haben keinen Blattstiel und sind ganzrandig. Die Blätter sind an der Unterseite deutlich fiedernervig.

Die Blüten in den unteren Bereichen stehen häufig einzeln in Blattachseln, die oberen stehen in beblätterten Wickeln.

Die Blüten sind radiärsymmetrisch. Der Kelch ist fast bis zum Grund geteilt, die Kelchzipfel sind stumpf. Die Krone ist weiß, weißlichgrün bis -gelb oder blau. Sie ist stielteller- bis trichterförmig und hat ausgebreitete Kronzipfel. Der Schlund ist durch fünf mehr oder weniger stark behaarte Falten verengt. Staubblätter und Griffel überragen die Krone nicht.

Die vier Teilfrüchte sind meist eiförmig, glatt bis grubig-warzig und besitzen keine Stacheln.

Die Gattung ist weltweit verbreitet mit Ausnahme Australiens.

  • Quelle: Wikipedia
  • Ein Gedanke zu „Steinsamen

    1. Eveline

      Die Blüten sind aber hübsch – haben wir die Pflänzle gestern irgendwo gesehen, in Australien waren wir ja nicht 😉

      Schön war’s – und maushin war ich abends, umgefallen und weg 😀

      Schöne Woche wünsche!
      Huggels, Eveline

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.