Damm des Riesen

Auf unserer Irlandreise 2005 waren wir auch ganz im Norden, um dieses Naturwunder zu bestaunen.
Weitere Bilder könnt Ihr auf unserer Homepage anschauen.

Damm des Riesen
Foto: ©helga-ingo.de

Der Giant’s Causeway („Damm des Riesen“) befindet sich an der nördlichen Küste des County Antrim, Nordirland, östlich des kleinen Städtchens Bushmills.

Die UNESCO rechnet ihn zum Weltnaturerbe. Er besteht aus etwa 40.000 gleichmäßig geformten Basaltsäulen, die ein Alter von etwa 60 Millionen Jahre aufweisen. Die meisten der Säulen sind sechseckig, einige haben jedoch vier, fünf, sieben oder acht Ecken. Die größten der Steinbrocken sind bis zu 12 Metern hoch und das Gestein ist an manchen Stellen bis 25 Meter dick. Der Giant’s Causeway führt etwa fünf Kilometer entlang der Klippen und endet im Meer.

Nach einer irischen Legende soll der Damm vom Riesen Finn MacCool erschaffen worden sein, der die Steine aufgetürmt hat, um trockenen Fußes nach Schottland marschieren zu können, wo er die Tochter des dort ansässigen Riesen ehelichen wollte.

Wissenschaftlich wird die Entstehung des Basaltdammes als natürliches Abkühlungsphänomen von heißem Magma betrachtet. Basalt erstarrt zu Säulen, wenn der Abkühlungsprozess sehr langsam voranschreitet, wobei die Säulen immer senkrecht zur Abkühlungsfläche stehen. Daraus ist zu schließen, dass die Magmazufuhr, die einen mittlerweile durch Erosion abgetragenen Vulkan gespeist hat, in der Erde zum Erliegen gekommen und zu den bekannten Säulen erstarrt ist.

  • Quelle: Wikipedia
  • 7 Gedanken zu „Damm des Riesen

    1. Renate

      Das muss aber sogar für einen Riesen eine ordentliche Aufgabe gewesen sein, den ganzen Weg von Irland nach Schottland zu pflastern, nur damit er sich keine nassen Füße holt, wenn er zum Schnaxln geht ähhh … seine Angebetete besuchen will! 😀

      Und??? Haben sie sich gekriegt??? Das ist doch die einzige Frage, die zählt … 😉

      Liebe Grüße
      Renate

      Antworten
    2. Eveline

      Ich wi…… *ehschonwissen* 😀
      Unbedingt, ganz ganz dringend……

      Sieht urcool aus, wobei ich nur die tolle Landschaft sehe, ob und wie der Riese damals seine Holde ge…. interessiert mich ja nicht die Bohne 🙂
      Vielleicht könnten die Säulen ja auch von seinem Schweiße sein? 😀

      Sonnig’s Dägle 🙂
      LG Eveline

      Antworten
    3. Helga

      ..die Natur hat viele Überraschungen bereit, der Norden von Irland ist auch sehr geheimnisvoll. Der muß noch erkundet werden, ein andermal. Jetzt ist nochmal der Westen dran, in 15 Tagen sehen wir die Insel wieder.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und viel Spaß im Schnee
      LG
      Helga

      Antworten
    4. Ocean

      🙂 wie passend *g* komme gerade von Helga und ihren Bildern aus Irland .. und nun bei dir hier auch so tolle Impressionen – hab grad nebenher deine Homepage offen .. wie schön!! dort würd es mir auch gefallen an der Küste!

      Nun hatte ich wieder jede Menge nachzulesen .. toll find ich ja den Steinzoo 🙂

      Ganz liebe Wochenendgrüße an dich .. ich wünsch dir schöne, sonnige Tage 🙂
      Ocean

      Antworten
    5. Elke

      Das ist schon toll, was es auf der Welt alles an Naturwundern gibt. Diesen Damm würde ich gerne mal selbst sehen. Hast du noch andere Bilder davon? Bei dieser Perspektive fällt die Größe der Basaltsäulen nicht so wirklich auf.
      Lieben Gruß
      Elke

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.