Železná hůrka

Dieses Vulkangestein hat mir Traudi mit eigenen Fotos zugeworfen.
Vielen herzlichen Dank 🙂
Eisenbühl

Der Železná hůrka (deutsch Eisenbühl, 591 m) ist neben dem bekannteren Komorní hůrka (Kammerbühl) der einzige in prähistorischer Zeit aktiv gewesene Vulkan in Tschechien.

Der Železná hůrka liegt unmittelbar an der deutsch-tschechischen Grenze zwischen der tschechischen Ortschaft Mýtina (Altalbenreuth) und der bayerischen Ortschaft Neualbenreuth.

Der Eisenbühl (Železná hůrka) gilt als der jüngste und kleinste Vulkan Mitteleuropas (ca. 6000 Jahre). Er ist kaum 20 Meter hoch, aber doch ein vollständiger Vulkan. Seine Ausbruchsmassen hat er kilometerweit nach Norden und Osten geschleudert und bildete so einen mehrere Quadratkilometer großen fruchtbaren Landstrich. 1823 zeigte Goethe an dem erloschenen quartären Vulkan großes Interesse, als er ihn besuchte.

Zu erreichen ist der Železná hůrka zur Zeit am besten von der bayerischen Seite aus. Man findet ihn in unmittelbarer Nähe des Fußgänger-Grenzübergangs Neualbenreuth links inmitten der Felder.

Eisenbühl

  • Quelle Text: Wikipedia
  • Quelle Fotos: Traudi
  • Ein Gedanke zu „Železná hůrka

    1. Eveline

      Ein Vulkan so nah der deutschen Grenze?!!
      Wieder was gelernt (wie schon so oft hier *g)

      Sonnig über’n Daniel winke 🙂
      Eveline

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar zu Eveline Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.