Hübichenstein

Hübichenstein

Der Hübichenstein ist ein Berg im Harz in der Nähe von Bad Grund. Er hat eine Gesamthöhe von etwa 345 Metern über Normalnull. Die Erhebung besteht aus zwei miteinander verbundenen Felsnadeln. Von diesen wird jedoch in der Regel nur die höhere, die etwa 50 Meter über die Umgebung hinausragt, mit dem Hübichenstein assoziiert. (aus Wikipedia)

Der Hübichenstein ist das urgeschichtliche Überbleibsel eines ehemaligen Korallenriffs. Heute ragt der Felsen ca. 50 m über die Umgebung hinaus, wobei eine Besteigung über in den Fels gehauene Stufen möglich ist, und mit einem herrlichen Ausblick belohnt wird. Er befindet sich etwa 800 Meter westlich von der Iberger Tropfsteinhöhle an der B242, und ist von der Straße aus nicht zu verfehlen. Zu Ehren von Kaiser Wilhelm I. wurde 1897 der Adler auf dem Felsen angebracht.


Der Sage nach wohnt der Zwergenkönig „Hübich“ – der in vergangenen Zeiten silberne Tannenzapfen an die Armen verschenkt hat – tief unter dem Hübichenstein. Doch es ist noch niemanden gelungen, durch die enge Felsspalte, die zu seinem Felsenschloß führt, bis ins Innerste seines Reiches vorzudringen…

Sagen vom Zwergenkönig Hübich

Quelle Bilder und Text – Ich bedanke mich herzlich bei Hella Furtwängler 🙂

4 Gedanken zu „Hübichenstein

  1. Eveline

    Ein Korallenriff im Harz 😀

    Dem Lupo ist beim Sehen dieses Steins ein anderer eingefallen, ich mach mich mal auf die Suche 😉

    Schöns Dägle!!
    Huggels, Eveline

    Antworten
  2. Ocean

    Huhu liebe Helga 🙂

    das sieht ja stark aus … auch der Adler an der Felsspitze – na und das Letzte, was ich im Harz erwartet hätte,wär ein Korallenriff *staun* …

    ganz liebe Grüße an dich 🙂 ich wünsch dir ein gemütliches Adventswochenende 🙂

    Ocean

    Antworten
  3. Eva

    ich musste an die Externsteine denken, aber die kennst Du ja schon 🙂
    so so …. dann rate doch erst mal welches Kalenderblatt von mir ist … *g*
    Deine Eiskristalle gefallen mir sehr gut ….

    LG von Eva, die gerade gespickt hat *g*

    Antworten
  4. Seepferdchen

    Liebe Helga,
    nun stöbere ich schon fast eine Stunde in Deinem Blog und bin begeistert von dem Ideenreichtum, den Du um das Thema Stein entwickelst. Das ist ja unglaublich, was es alles gibt. Informativ und unterhaltsam verpackt.
    Es ist nicht so, daß ich während der Zeit meiner Abwesenheit vom Blog nicht den Rechner anhatte, ich habe nur die Zeit auf ein Minimum beschränkt und das tat mir sehr gut.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende und lasse Dir liebe Grüße hier
    Gudrun

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.