Trittstein

Trittstein in Pompeji
Trittstein im alten Pompeji

Hohe Trittsteine ermöglichten es Fussgängern, trockenen Fusses über die Strasse zu kommen. Bei starken Regengüssen kam da sicher einiges dahergeschwommen. Die Rillen in der Fahrbahn sind Reifenspuren von Wägen.

Wir waren schon zweimal in Pompeji. Es gibt Stätten, die man gerne immer wieder besucht. Hier muss man allerdings schon bei der Parkplatzsuche höllisch aufpassen – das Strassenräubertum ist in seiner Hochblüte.

Ein weiteres Problem ergibt sich, wenn man sich bei Regenwetter ohne Schirm unterstellen möchte, denn die Ruinen sind meist ohne Dach…

Weitere Fotos unserer Italienreise 2006 auf unserer Homepage.

  • Foto: helga-ingo.de
  • 5 Gedanken zu „Trittstein

    1. Renate

      Solche Trittsteine gab’s doch bestimmt auch bei uns noch vor ein paar hundert Jahren? Denn was da so die Straßen in Richtung Flüsse runtergeschwommen ist, war bestimmt auch nicht sehr appetitlich … 😉
      Pompeji hab ich vor ein paar Jahren mit der S-Bahn von Neapel aus besucht: das hat prima geklappt und zum Glück hatte ich wunderschönes, wenn auch etwas kühles Frühlingswetter!
      Einen trittsicheren Tag wünscht dir
      Renate

      Antworten
    2. Eveline

      Ich möchte jetzt nicht drüber nachdenken, was da alles dahergeschwommen kam… 😉

      Heut schwimmt nix, ich winke blau 🙂
      LG Eveline

      Antworten
    3. Eva

      geniale Bauweise …. im übrigen bin ich für freilaufende Hühner …. steh nicht so auf Käfighaltung 😉
      fränkische Grüße von Eva 🙂

      Antworten
    4. Ocean

      🙂 liebe Helga, das erzeugt richtiges Urlaubs-Feeling. Bin auch grad mal ein bisschen durch Florenz geschlendert 😉 schön .. herrliche Fotos habt Ihr gemacht.

      Danke dir sehr für den Austernfischer-Hinweis, ich hab’s gleich im Eintrag ergänzt 🙂

      Das Hundi liebt diese Jahreszeit – wohingegen es den Sommer nicht so mag, vor allem wenn’s richtig warm ist 😉

      wir werden’s uns auf jeden Fall gemütlich machen 🙂

      ganz liebe Grüsse an dich,
      Ocean 🙂

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.