Lu Hsün Shujen


Den schönen Spruch hat Engelbert ins Steinreich geschoben. Danke sehr 😉

Es könnte sich um diesen Schriftsteller handeln:

Lu Xun (chin. Lǔ Xùn, eigentlich Zhōu Shùrén; *1881 in Shaoxing; † 1936 in Shanghai) war ein chinesischer Schriftsteller und Intellektueller der von der Beida (Peking-Universität) ausgehenden Bewegung des vierten Mai, der sich mit anderen Intellektuellen an der Baihua-Bewegung beteiligte, einer Reformbewegung für literarisches Genre und Stil.

Im Jahr 1936 stirbt Lu Xun in Shanghai. Doch schon vorher hat er sein Testament aufgesetzt, in dem es hieß:

Für meine Familie hatte ich mir eine Reihe von Punkten zurechtgelegt, unter anderem folgende:
– Nehmt von niemandem auch nur einen Pfennig für das Begräbnis – ausgenommen von alten Freunden.
– Macht es kurz, beerdigt mich, und Schluß.
– Bitte keine Grabreden.
– Vergeßt mich und kümmert euch um euer eigenes Leben – wenn nicht, seid ihr selbst schuld.
– Wenn mein Sohn erwachsen ist und keine besonderen Talente zeigt, soll er einen bescheidenen Beruf ausüben, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Auf keinen Fall soll er ein nichtssagender Schriftsteller oder Künstler werden.
– Verlaßt euch nicht auf die Versprechen anderer.
– Gebt euch nicht mit Leuten ab, die anderen Schaden zufügen, aber gleichzeitig das Prinzip der Vergeltung ablehnen und Toleranz predigen.

  • Quelle: Den Rest und das Drumherum kann man hier bei Wikipedia nachlesen.
  • Foto: helga-ingo.de
  • 4 Gedanken zu „Lu Hsün Shujen

    1. Eva

      Die Karte passt sehr gut als Motto zu Deinem Blog, liebe Helga, ich hätte nie gedacht, dass es so viele Steine zu entdecken gibt 🙂
      In Starnberg war es drüb und nasskalt …. kein Fotowetter …. aber das Treffen war schön und witzig die alten Studienkollegen nach über 25 Jahren wiederzusehen.
      Wenn wir wieder 25 Jahre warten, dann werden wohl einige nicht mehr dabei sein.
      Einen schönen Sonntag wünscht Dir Eva 🙂

      Antworten
    2. Ocean

      … das sind wirklich wunderschöne Gedanken zu einem tollen Foto 🙂 🙂

      Vorhin hab ich ganz vergessen – ja, wir haben ein Teleskop und lieben es, den Himmel damit zu beobachten 🙂 das Komet-Foto war aber einfach nur ein Schnappschuss mit der Digi zur Tür raus 😉

      Gestern war bei uns der Vollmond ganz toll zu sehen – unterwegs .. und wir hatten keine Kamera dabei – hat uns ein bisschen geärgert *gg*

      ganz liebe Grüße an dich 🙂

      Ocean

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.