Rubjerg Knude

Rubjerg Knude ist eine Wanderdüne, die die Ohnmacht des Menschen gegen die Natur eindrucksvoll verdeutlicht.
Rubjerg Knude
Foto © helga-ingo.de
Der Leuchttum Rubjerg Fyr wurde 1968 ausser Betrieb genommen, weil er immer mehr in der Düne verschwand.
Rubjerg Knude
Foto © helga-ingo.de
Zwischenzeitlich kam wohl der Wind auch aus der anderen Richtung und schaufelte den Leuchtturm wieder ein bisschen mehr frei.
Die Gleitschirmflieger hatten großen Spaß beim Kreuzen vor der Steilküste, wo der Aufwand es erlaubte, hin und her zu fliegen.
Rubjerg Knude
Foto © helga-ingo.de
Der Aufstieg auf die Düne war anstrengend und für Foto und Handy nicht ungefährlich, denn vom Meer kam ein Sandstrahlgebläse. :mrgreen:
Rubjerg Knude
Foto © helga-ingo.de
Rubjerg Knude bei Wikipedia mit sehr interessanten Informationen!

5 Gedanken zu „Rubjerg Knude

  1. do

    Ich glaube, auf unserer Rundfahrt Alborg – Skagen – Alborg eben diesen Leuchtturm auch besucht zu haben. Aber da sah es noch ganz anders aus (logischerweise, 1971 😉
    Ich geniesse es, durch deine Beiträge immer wieder zurückversetzt zu werden.
    Herzlich, do

    Antworten
  2. minibar

    Liebe Helga, das ist ja echt beeindruckend.
    Erst versandet er, wird außer Betriebe gestellt und dann kommt der Wind aus der anderen Richtung.
    Was für ein Phänomen!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.