Ribe

Das ist der Blick auf einen Teil der Altstadt von Ribe vom Bürgerturm des Domes aus.
Ribe
Foto © helga-ingo.de
Ribe (von altdän.: ripa = Flussufer; dt.: Ripen) ist die älteste Stadt Dänemarks und bei dem lohnenden Besuch kann man einiges entdecken.

Ribe
Foto © helga-ingo.de
Kalkmalereien in der ältesten Domkirche des Landes.
Ribe
Foto © helga-ingo.de
Die windschiefen Häuser sind piekfein herausgeputzt
Ribe
Foto © helga-ingo.de
und liebevoll gepflegt (wie alles in Dänemark!).
Ribe
Foto © helga-ingo.de
Dieses Haus passt sich perfekt an :mrgreen:
Ribe
Foto © helga-ingo.de
und der Oldtimer kam wie bestellt.
Ribe
Foto © helga-ingo.de
Das haben wir selbst bestellt und war sehr lecker.
Ribe
Foto © helga-ingo.de
Und hier hat jemand eine geniale Möglichkeit gefunden, nicht mehr bespielten Figuren einen Ehrenplatz zu geben. 😀
Hier könnt Ihr Euch nochmal gründlich über Ribe informieren.

5 Gedanken zu „Ribe

  1. Tonart

    Meine Ribe-Erinnerungen sind noch aus analogen Knipszeiten. Wir waren damals mit den Kids auch auf dem Turm, vor allem aber im Wikinger-Museum. Danke fürs Erinnern.

    Antworten
  2. werner

    War erst einmal im südlichen Dänemark ja und da sah ich auch so schöne Häuser wie in Ribe 🙂
    Wirklich einzigartig !
    Lieben Gruß
    Werner

    Antworten
  3. Gitti

    Ja, Ribe!!! Eine wunderschöne alte Stadt! Wir waren mehrmals dort, letztes Jahr auch. Aber da war der zentrale Platz offensichtlich umgestaltet worden, das sah so „geleckt“ aus, und am „Café Dagmar“ fehlte der große Baum, unter dem wir ein paar Jahre zuvor so wunderbar gesessen hatten.
    Dieses Fußballspiel über unserem Kopf fand ich witzig.

    Liebe Grüße
    Gitti

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Gitti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.