Madonna di San Biagio

Die Kirche Madonna di San Biagio liegt unterhalb der Stadtbefestigung von Montepulciano und zählt zu den eindrucksvollsten Zentralbauten der toskanischen Renaissance. Sie liegt auf freiem Feld am Ende einer Zypressenallee und diente als Wallfahrtskirche.
Wir haben sie nicht von innen besichtigt, denn wir mussten zusehen, dass wir vor dem Regen in Sarteano ankommen.
Madonna di San Biagio
Foto © helga-ingo.de
Wer sich dafür interessiert, hier bei Wikipedia steht viel Lesenswertes.

Madonna di San Biagio
Foto © helga-ingo.de
Zu Füßen der Zypressen liegen Gedenktafeln für gefallene Soldaten.

Das war mein letzter Toskana-Stein, wird wohl wieder mal Zeit für Urlaub… :mrgreen:

4 Gedanken zu „Madonna di San Biagio

  1. do

    Mit dieser imposanten Kirche setzst du einen wunderbaren Schlusspunkt zu deinen toskanischen Steinen.
    Ich freue mich auf deinen nächsten Urlaub 😉
    Herzlich, do

    Antworten
  2. Traudi

    Liebe Helga,
    nun hast du mir mit deinen schönen Fotos gezeigt, welch schöne „alte Steine“ in der Toscana zu finden sind. Einer schöner und interessanter als der andere. Und das i-Tüpfelchen ist diese wunderschöne Kirche.
    Schade, dass Ihr keine Zeit zum Innen-angucken hattet. Man sieht auf dem Foto ja schon die dunklen Wolken.

    Viele Grüße
    Traudi

    Antworten
  3. Kerstin

    Liebe HElga,
    irgendwer hat die Tage zu mir gesagt, für ihn gäbe es nichts Schlimmeres wie im Urlaub alte Steine anschauen zu müssen. Jetzt weiß ich mit wem ich NIE in den Urlaub fahre *gg*

    Und dabei ist das doch so eine schöne Gegend, und ich dürft ein wenig mit Dir in die Ferne schweifen, so schön! Vielen Dank für Deine Toscana-Steine!
    Lieben Gruß aus der Nachbarschaft
    Kerstin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.