Torre Guinigi

Einen herrlich entspannten und schattigen Blick über Lucca hat man vom Turm des Palazzo Guinigi, dem wichtigsten und aussergewöhnlichsten Turm der Stadt.
Torre Guinigi
Foto © helga-ingo.de

Vor dem Vergnügen ist jedoch die Besteigung zu bewältigen 🙂
Torre Guinigi
Foto © helga-ingo.de

Um den Torre Guinigi in seiner ganzen Schönheit fotografieren zu können, hätte man einen weiteren Turm, den Torre dell’Orologio besteigen müssen.
Torre Guinigi
Foto © helga-ingo.de

Der Torre Guinigi ist aus Stein und Ziegel erbaut und sein Hauptmerkmal sind einige Steineichen, die ihn krönen. Am Anfang des vierzehnten Jahrhunderts war Lucca stolz auf die mehr als 250 Türme und Kirchtürme. Die Guinigi, eine reiche Familie der Stadt, wollten ihren Palazzo mit einem hohen Turm errichten, der einen Baum als Symbol der Wiedergeburt trägt. Es ist nicht bekannt, wann genau der Garten angelegt wurde, aber in einem Bild in der Chronik des Johannes Sercambi (15. Jahrh.) kann man sehen, dass es unter den vielen Türme von Lucca einen gab, der mit Bäumen gekrönt war. Die heutigen Steineichen auf dem Turm sind sicher nicht mehr aus der Zeit, und wenn sie nicht steinalt sind, so sind sie trotzdem wunderschön!

7 Gedanken zu „Torre Guinigi

  1. Traudi

    Liebe Helga,
    ein solch schöner Ausblick hat natürlich auch seinen Preis. Aber das Treppen steigen hat sich gelohnt, wie man sieht.
    Grüßle
    Traudi

    Antworten
  2. minibar

    Liebe Helga, das schaut aus, als wüchsen dem Turm grüne Haare.
    Waren die vielen Türme früher nicht die Geschlechtertürme?
    Wie schön, dass du den Aufstieg aufgenommen hast.
    Steineichen habe ich hier zum erstenmal gelesen.
    Danke dafür. wieder was gelernt… 😉
    Liebe Grüße
    Bärbel

    Antworten
  3. Quizzy

    Da kommen Urlaubserinnerungen auf!
    Ja, der Blick über Lucca wär schon „tapetenverdächtig“ – ich hab aber eher an eine Mohnwiese (evtl. mit ein paar Steinen drin … :-D) gedacht!
    Herzliche Grüße
    Renate

    PS: In 7 Monaten ist Weihnachten – temperaturmäßig passt’s!

    Antworten
  4. Ocean

    Liebe Helga 🙂

    der anstrengende Aufstieg hat sich aber auf jeden Fall gelohnt. Was für ein toller Ausblick ..wow. Nun hab ich wieder Fernweh bekommen 😉

    Ich grüß dich ganz herzlich und wünsche dir ein rundum schönes Wochenende,
    Ocean

    Antworten
  5. Helga

    …da wäre ich jetzt auch gerne.
    Mein “ Michel“ bedankt sich für die lieben Grüße.
    Von mir herzliche Grüße in die Berge und besonders an Dich!.
    Helga

    Antworten
  6. Mathilda

    Oh man, da hätte ich gestreikt, bin ja nicht so die Wanderfrau und dann auch noch den Turm besteigen, aber wer weiß, bei den herrlichen Fotos häte ich mich vielleicht überreden lassen :mrgreen:

    LG Mathilda 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.