Dunnottar Castle

Dunnottar Castle
Foto © helga-ingo.de

Der Nebel steht der Burgruine gut, trotzdem hätte ich gerne auf ihn verzichtet :mrgreen:

Dunnottar Castle
Foto © helga-ingo.de

Dunnottar Castle
Foto © helga-ingo.de

Eine beeindruckende Anlage, fantastisch gelegen und angefüllt mit Geschichte und Geschichten…

Dunnottar Castle
Foto © helga-ingo.de

… und ausserdem kleinen Überraschungen 🙂

Dunnottar Castle
Foto © helga-ingo.de

Dunnottar Castle (Schottisch-Gälisch Dùn Fhoithear, „fort on the shelving slope“) ist eine Burgruine in Aberdeenshire, Schottland. Die rund 3 km südlich der Stadt Stonehaven gelegene Ruine steht auf einer felsigen Landzunge an der Nordostküste Schottlands. Die verschiedenen Gebäude innerhalb des Schlosses umfassen außerdem einen Wohnturm aus dem 14. und das eigentliche Schloss aus dem 16. Jahrhundert.

Die heute noch erkennbaren Gebäude stammen größtenteils aus dem 15. und 16. Jahrhundert, allerdings wird vermutet, dass auf ihrer Stelle bereits in grauer Vorzeit eine festungsartige Anlage stand. Aufgrund seiner bedeutenden strategischen Lage spielte Dunnottar eine wichtige Rolle in der schottischen Geschichte, insbesondere vom frühen Mittelalter bis zur Rebellion der Jakobiten im 18. Jahrhundert.

Während der Englischen Bürgerkriege wurden in Dunnottar Castle die Schottischen Kronjuwelen vor den in Schottland einfallenden Truppen Oliver Cromwells versteckt, da dieser bereits die älteren englischen Kronjuwelen zerstören ließ.

Quelle Text: Wikipedia
– dort bitte weiterlesen und auch nebelfreie Bilder anschauen :mrgreen:

8 Gedanken zu „Dunnottar Castle

  1. Mathilda

    Ruine im Nebel…ich finds gut und einen guten Rutsch in das Jahr 2013 wünsche ich dir.
    Bleib gesund und munter und voller Schaffenskraft.

    LG Mathilda 🙂

    Antworten
  2. Vinni

    Das sind aber sehr schöne Bilder geworden 🙂
    Bei uns gabs Regen, war auch nicht wirklich gemütlicher, sah nur nicht so romantisch, mystisch aus.

    Liebe Grüße und guten Rutsch!
    Vinni

    Antworten
  3. Traudi

    Liebe Helga,
    jetzt habe ich mal gegoogelt und gesehen, wie das Ganze ohne Nebel ausschaut. Ich finde es fantastisch. Die Ruine, die Lage, das Drumrum – passt alles gut zusammen – und irgendwie gehört auch mal der Nebel dazu…

    Dir und deinen Lieben wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Grüßle
    Traudi

    Antworten
  4. minibar

    Wow, richtig mystisch.
    Passt bestens zum Jahresende.
    Deine Fotos sind wundervoll.
    Ist das ein junger Seeadler? Zu solchem Gemäuer würde er passen.
    Liebe Grüße, komm gut ins Neue Jahr 2013
    Dafür dir nur das Beste, vor allem Gesundheit und Frieden ♥
    Bärbel

    Antworten
  5. Waldameise

    Oh, wie mystisch und stimmungsvoll, liebe Helga. Da wär ich jetzt gern. Ich liebe solche Orte und solche Stimmungen.
    Und ich liebe deine „Steine“ und freu mich auf die neuen im kommenden Jahr.

    Dir einen guten, sanften Rutsch und für 2013 von Herzen alles Gute, das wünscht dir

    die Waldameise 🙂

    Die rote Zora ist eigentlich meine blonde Anja … lach.

    Antworten
  6. Agnes

    Das hätte ich beinahe verpaßt bei meiner krankheitsbedingten Blogpause.
    Wie gut, dass ich es gerade noch gesehen habe.
    Daunnottar Castle im Nebel.
    Absolut phantastisch, ich habe es bei strahlendem Sonnenschein erleben dürfen.
    Aber ehrlich Nebel hat auch was.
    Die Insel mit der Ruine ist toll nicht wahr?
    LG
    Agnes

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.