Portland (Naturstein)

Portland (Naturstein)
Foto aus Wikipedia, Urheber: Wilson44691

Portland-Stein ist ein Kalkstein aus dem Jura. Abgebaut wird er in Steinbrüchen auf der Isle of Portland. Das Gestein wurde meist in Großbritannien, vor allem nach dem großen Brand in London für den Wiederaufbau verwendet. Es wurde auch in viele Länder exportiert (z. B. wurde das Gestein auch zum Bau des UNO-Hauptquartiers in New York mit verwendet).

Steinbrüche
In drei großen Steinbrüchen wird der Portland-Naturstein gebrochen. Im Base bed und Whitbed ist das Gestein fein strukturiert und beinhaltet nur wenige Fossilien. Deswegen wird es für qualitativ hochwertigere Arbeiten verwendet. Aus dem Steinbruch Roach bed stammt groberes Gestein mit vielen Fossilien. Dieses wurde beispielsweise auch für die berühmte Hafenmauer The Cobb in Lyme Regis verwendet.

Verwendung
Aus Portland Kalkstein bestehen zahlreiche bekannte Gebäude in London wie beispielsweise die Saint Paul’s Cathedral und der Buckingham Palace. Viele Grabsteine britischer Soldaten, die im 1. Weltkrieg und im 2. Weltkrieg starben, wurden aus Portland-Stein gefertigt.

Weitere Denkmäler und Gebäude aus Portland-Stein sind beispielsweise
der Kenotaph in Whitehall, London
das Banqueting House in Whitehall, London
das Bush House in London
das Cunard Building in Liverpool

Quelle Text: Wikipedia

6 Gedanken zu „Portland (Naturstein)

  1. werner

    Bitte addieren Sie‘ 1 und 1 😉
    Hab ich gerade noch geschafft 😉

    Zu der Hafenmauer The Cobb in Lyme Regis hab ich mir im Internet Bilder angesehen, ein beachtliches Bauwerk! Natürlich auch die anderen Gebäude die aus diesen Portland-Stein erbaut wurden.
    Da waren wohl einige mit Steinen beladene Schiffe nach New York unterwegs 😉

    Interessanter Beitrag!

    Herzlichen Gruß
    Werner

    Antworten
  2. silestone deutschland

    Sehr gutes Produkt .. Ich frage mich, wenn Sie ähnliche Produkte aus sileston zu machen, weil mein ganzes Badezimmer von sileston so sucht Elemente aus dem gleichen Material hergestellt wird?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.