Kjeragbolten

Kjerag
Foto aus Wikipedia, Urheber: Bruker:Ivarne

Kjerag oder Kiragg ist ein Felsplateau in der norwegischen Kommune Forsand, (Rogaland-Fylke) am Lysefjord.

Der höchste Punkt des Plateaus liegt bei ca. 1.110 moh. Im westlichen Teil des Plateaus liegt der Kjeragbolten, ein ca. 5 m³ großer Stein, der in einer Felsspalte 1.000 m über dem Lysefjord eingeklemmt ist. Weiterhin gibt es einen kleinen, 715 m hohen Wasserfall (Kjeragfossen).

Der Kjerag ist neben dem Preikestolen eines der bekanntesten und beliebtesten Touristenziele der Region und beliebter Ausgangspunkt für Basejumper.

In der fast 1.000 Meter hohen Nordwand gibt es verschiedene Freikletterrouten und auch „Big Walls“ (technisches Klettern). Der Fels ist senkrecht bis überhängend und von guter bis hervorragender Qualität. Beste Zeit zum Klettern ist Juli/August. Führer gibt es beim Stavanger Kletterclub („BRV“).

Der Wanderweg zum Kjerag beginnt am Øygardstølen, einem Restaurant 640 m über Lysebotn. Von dort führt der Weg in rund 2,5 Stunden durch teilweise mühsames Gelände zum Kjerag, der Rückweg führt über die gleiche Strecke und dauert in etwa genauso lange. Der Weg ist stellenweise mit Eisenketten gesichert. Er führt nach einem Anstieg wieder durch ein Tal, welches durch sumpfiges Gelände geprägt ist.

Quelle Text: Wikipedia

5 Gedanken zu „Kjeragbolten

  1. Traudi

    Da wird’s mir ja schon schwindelig beim Hingucken. Das wäre nix für mich, auch wenn die Aussicht noch so schön ist.

    Schwindelige Grüße
    Traudi

    Antworten
  2. Elke

    Och nee – bei aller Liebe, das würde ich bestimmt nicht machen. Selbst wenn ich mal davon ausgehe, dass der Stein hält, aber allein schon da stehen – nee, wirklich nicht. Ein irres Foto.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Waldameise Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.