Burgstall Haselstein

Burgstall Haselstein
Foto aus Wikipedia, Urheber: Stefankrapf

Der Burgstall Haselstein ist eine abgegangene spätmittelalterliche Höhenburg im Oberpfälzer Wald. Sie liegt auf einem Berggfipfel in einem größeren Waldgebiet zwischen den Orten Floß (Oberpfalz), Flossenbürg und Plößberg im oberpfälzischen Landkreis Neustadt an der Waldnaab in Bayern, Deutschland.

In der Nähe des Burgstalls Haselstein befindet sich die bekannte Burgruine Flossenbürg und die Burgruine Schellenberg.

Geschichte des Haselstein
Mittelalterliche Burg
In der Zeit von ca. 1400 bis gegen Ende des 16. Jahrhunderts befand sich am Haselstein eine Burganlage. Von dieser sind fast keine Mauerreste erhalten und auch mittelalterliche Dokumente gibt es nicht mehr. Durch Funde von spätmittelalterlichen Resten von Tongefäßen, Ofenkacheln, Dachziegeln, geschmiedeten Nägeln und eisernen Pfeilspitzen konnte die Existenz einer ehemaligen Burg aber nachgewiesen werden.
Haselsteinfest im Jahre 1950, abgehalten vom Männergesangverein Flossenbürg und dem Gesangverein Plößberg

Haselsteinfeste
Die meisten der heute vorhandenen Mauern aus Trockensteinen stammen etwa aus der Zeit um 1860. Damals wurde die Burgruine Haselstein in ein Fest- und Feiergelände mit terrassenförmigen Bereichen umgestaltet. Dadurch wurde die ehemalige Burg völlig unkenntlich gemacht.

Von etwa 1860 bis Ende der 1950er Jahre wurden die Haselsteinfeste abgehalten. Diese gingen üblicherweise mit Darbietungen der Gesangvereine aus Floß, Flossenbürg und Plößberg einher. Gäste aus Weiden, Neustadt und Vohenstrauß nahmen lange Fußmärsche in Kauf, um an den Festen teilzunehmen.

Quelle Text: Wikipedia

7 Gedanken zu „Burgstall Haselstein

  1. Kerstin

    Immer schade wenn so gar nichts mehr dokumentisch vorhanden ist- und auch schade dass durch die Umgestaltung so gar nichts mehr drauf hindeutet, derweil scheint das so wildromantischer Fleck zu sein, an dem es bestimmt auch spukt *gg*
    Lieben Gruß
    und ein schönes WE
    Kerstin

    Antworten
  2. Traudi

    Der Oberpfälzer Wald ist meine Heimat – und ich kenne Burgstall Haselstein nicht – bis jetzt *schäm*
    Aber die Burgruine Flossenbürg ist ebenfalls sehr sehenswert. Der Ort jedoch hat keine schöne Vergangenheit, dort kann man das ehem. Konzentrationslager besichtigen.

    Viele Grüße
    Traudi

    Antworten
  3. Mathilda

    Wäre doch eigentlich schön, wenn man die Feste wieder organisieren könnte.

    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße

    Mathilda 😉

    Antworten
  4. Ernst

    Ich liebe Steine, altes Gemäuer, mit Moos überwachsene oder mit Flechten bedeckte Steine. Schöne Ueberreste der Burg. Ernst.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.