Rutschstein

Rutschstein
Foto aus Wikipedia, Urheber: Reinhold Ramonoer

Ein Rutschstein (Rutschfels, Rutschplatte, Kindlistein) ist der Bestandteil eines im Alpenraum tradierten alten Fruchtbarkeitskultes.

Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch suchten (und suchen auch heute noch) derartige, durch den Jahrtausende andauernden Gebrauch polierte Felsplatten auf. Gelegentlich sind Rutschsteine mit einem Schalenstein vergesellschaftet.

Beispiele finden sich in Südtirol (Taufers, Castelfeder, Lengstein am Ritten), im Wallis und Ligurien.

Im keltischen Kulturraum tritt der sogenannte Durchkriechstein an die Stelle des Rutschsteins. Es handelt sich häufig um den Lochstein (im Volksmund Seelenstein) einer ehemaligen Megalithanlage, durch den Verstorbene in die Grabanlage überführt wurden.

Quelle Text: Wikipedia

6 Gedanken zu „Rutschstein

  1. Vinni

    Das ist ja cool. Hab ich noch nie was von gehört 🙂

    (Du hast übrigens zweimal den gleichen Link im Artikel)

    Liebe Grüße
    Vinni

    Antworten
  2. Traudi

    Der ist ja interessant! Aber vom Runterrutschen allein wird der Kinderwunsch wohl nicht in Erfüllung gehen. 😉

    Grüßle
    Traudi

    Antworten
  3. Kerstin

    Glaube kann Berge versetzen *gg* Rutschen heute noch ? Find ich ja faszinierend!
    Von dem Kult hab ich bislang auch noch nie gehört!!
    Eine steinreiche Fundgrube ist das hier liebe Helga!
    LG KErstin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.