Dimmuborgir

Vinni hat Island bereist und uns einen unaussprechlichen Stein mitgebracht.
Herzlichen steinreichen Dank 🙂

Dimmuborgir
Foto © Vinni

Wenn man genau hinschaut, hört man die Trolle flüstern…

Dimmuborgir
Foto © Vinni

Dimmuborgir [ˌdɪ.mʏ ˈbɔːɹ.giɹ] (isl. dunkle Städte oder dunkle Burgen) ist ein Lavafeld östlich des Sees Mývatn in Island. Die bizarr geformten Steinformationen erinnern an verfallene Ruinen von Burgen und Türmen. In der isländischen Mythologie wird Dimmuborgir als Unterkunftsort von Elfen und Trollen gesehen. Das Lavafeld befindet sich in der vulkanisch aktiven Region des Mývatn, direkt östlich des Sees. Nordöstlich angrenzend liegt der Aschekrater des Vulkans Hverfjall. (Quelle Text: Wikipedia)

2 Gedanken zu „Dimmuborgir

  1. Ocean

    Guten Morgen, liebe Helga 🙂

    … bei der Überschrift dachte ich natürlich als erstes an die Metal-Band *grins* wobei mir die doch einen Tick ZU heftig sind 😉 Aber nun weiss ich auch, was deren Name bedeutet .. super, dankeschön. Die Bilder ..phantastisch .. Island ist ein Land, das mich auch noch sehr reizt als Urlaubsziel irgendwann.

    Du hast recht – gut, dass man seine Gewohnheiten ändert. Ich hab auch nochmal nachgedacht – es gab natürlich auch schöne Ausflüge ..schwimmen gehen oder in den Zoo ..nur mit Wandern und Museen bzw „Bildungsausflügen“ konnte ich mich einfach nicht anfreunden, und das hat überwogen damals. Und halt auch die oft nicht gute familiäre Stimmung. Aber was solls .. heute ist alles anders 🙂

    in dem Sinne wünsch ich dir ein wunderschönes Wochenende und sage danke für all die interessanten Steine hier bei dir 🙂

    Liebe Grüsse schickt dir Ocean

    Antworten
  2. minibar

    Wow, das Foto ist wundervoll, so geheimnisvoll, da Gegenlicht.
    Der zarten Baum wirkt so zerbrechlich, wunderschön.
    Das zweite Foto habe ich doch schon hier gesehen, nicht wahr?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.