Burgruine Riegelstein

Riegelstein
Foto aus Wikipedia, Urheber: Sven-121
Ansicht des Burgfelsens, auf dem die Oberburg Riegelstein lag

Die Burgruine Riegelstein ist eine ehemalige hochmittelalterliche Adelsburg nördlich des Kirchdorfes Riegelstein in der Gemeinde Betzenstein im oberfränkischen Landkreis Bayreuth in Bayern, Deutschland. Von der abgegangenen Burg sind nur noch zwei Gräben und wenige nicht gesicherte Mauerreste vorhanden, die vom völligen Abgang bedroht sind.

Geographische Lage
Die Burgruine liegt in der südöstlichen Fränkischen Schweiz, einem Teil des Mittelgebirges Frankenjura, auf dem höchsten Punkt des Riegelsteiner Schlossberges in 589 m ü. NN Höhe. Die Stelle der ruinösen Burg befindet sich etwa 360 Meter nordnordöstlich der evangelisch-lutherischen Filialkirche Sankt Georg in Riegelstein, dem früheren Raupersdorf und etwa 32 Kilometer nordöstlich von Nürnberg.

Man erreicht die Ruine vom Dorf Riegelstein aus, indem man den Fußweg folgt, der westlich neben der Bundesautobahn 9 entlangführt. Auf dem höchsten Punkt des Weges, kurz nach dem Dorf, muss man weglos weiter den Berg hinaufsteigen. Oben trifft man auf einen schlechten Waldweg, der nach Norden gehend, am Halsgraben der Burg endet. Will man auch auf die Oberburg, muss man auf das Felsriff steigen.

In der Nähe befinden sich noch weitere ehemalige mittelalterliche Burgen, auf dem unmittelbar benachbarten Schweinsberg liegt ein unbekannter Burgstall, in westlicher bzw. nordwestlicher Richtung befinden sich die ehemaligen Burgen Spies, Strahlenfels und Wildenfels. Auf dem 1,4 Kilometer nördlich gelegenen und 550 Meter hohen Burgstall liegt der sogenannte Burgstall im Eibenthal, und ein weiterer völlig unbekannter Burgstall auf dem drei Kilometer entfernten Hühnerstein in nordwestlicher Richtung

Johann Christoph Stierlein fertigte 1792 eine maßstabsgetreue topografische Karte der Burgruine und ihrer näheren Umgebung. Deutlich sichtbar sind verschiedene Mauerverläufe und ein Brunnen bzw. eine Zisterne.

Geschichte der Burg und Beschreibung der Burgruine

Quelle Text: Wikipedia

3 Gedanken zu „Burgruine Riegelstein

  1. Elke

    Na, das sieht so ähnlich aus wie die Überreste der alten Burg Nürings, die man neben den Ruinen der Burg Falkenstein im Taunus gefunden hat. Auch nicht mehr viel von da 🙁
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag –
    Elke

    Antworten
  2. minibar

    Was es doch in Deutschland noch für Burgen gibt, erstaunlich.
    Da hinzugehen, da muss man wohl Zeit haben, wenn es keinen richtigen Weg gibt, da oben….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.