Graptolithen

x
Foto aus Wikipedia, Urheber: kevinzim / Kevin Walsh
Fossilplatte mit Didymograptus murchisoni aus dem Ordovizium

Die Graptolithen (Schriftsteine) sind eine ausgestorbene Klasse polypenähnlicher, koloniebildender mariner Tiere, die gemeinhin bei den Kiemenlochtieren (Hemichordata) eingeordnet werden.

Fossil überliefert sind nur die Wohnröhren, die einen Kammeraufbau aufweisen. Die Hemichordaten-Verwandtschaft ergibt sich aus histologischen Untersuchungen und ist so eng, dass manche Forscher (wie W.N. Beklemischew) die Pterobranchia geradezu als überlebende Graptolit(h)en auffassen. Nach der Entdeckung des Pterobranchen Cephalodiscus graptolithoides, der bei Neukaledonien in großer Tiefe gefunden wurde, sind andere Wissenschaftler der Ansicht, dass die Graptolithen bei den Pterobranchen eingeordnet werden müssen, da die fossilierbaren Teile von Cephalodiscus graptolithoides einem Graptolithen zu Verwechseln ähnlich sind, während der lebende Organismus ein gewöhnlicher Pterobranche ist.

Die Lebensweise der Graptolithen war zu Beginn sessil-benthisch. Im weiteren Verlauf der Evolution entwickelten sich planktonische Arten. Die Bauweise der Graptolithen wies ein Wachstum entlang einer oder mehrerer Achsen auf. Je nachdem, ob die Wohnkammern (Theken) entlang der Achsen einreihig oder mehrreihig angeordnet waren, werden Monograptiden (1 Reihe), Diplograptiden (2 Reihen) oder Phyllograptiden (4 Reihen) unterschieden. Die Kolonien hatten einen oder mehrere Achsen mit geraden oder gebogenen Wuchsformen.

Aufgrund der zeitlich raschen Entwicklung der Klasse, ihrer weiten Verbreitung und den makroskopisch leicht erkennbaren Fossilien sind die Graptolithen vorzügliche Leitfossilien vom Oberkambrium bis ins Unterdevon. Graptolithen sind vor allem in Schiefern (sogenannte Graptolithenschiefer) überliefert.

Systematik
Die Graptolithen werden in sechs Ordnungen unterteilt:

* Dendroidea
* Tuboidea
* Camaroidea
* Stolonoidea
* Crustoidea
* Graptoloidea

Quelle Text: Wikipedia

3 Gedanken zu „Graptolithen

  1. Marianne

    Oh man, was es alles gibt, aber schon interessant 😆
    Wünsche dir ein wundervolles, sonniges Wochenende und liebe Grüße

    Marianne 😉

    Antworten
  2. Brigida

    Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich auch ein solches Exemplar bei meinen / unseren herausgearbeiteten Fossilien…. glg Brigida

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.