Butterfässer

Butterfässer
Foto aus Wikipedia, Urheber: Geme

Der Pöhlberg ist ein Berg im oberen Erzgebirge (Sachsen) mit einer Höhe von 832 m ü. NN. Er liegt unmittelbar östlich der Kreisstadt Annaberg-Buchholz. Der Name „Pöhlberg“ wird von manchen Forschern von Bielberg (weißer Berg) abgeleitet.

Geologie
Als Erosionssrest eines ehemaligen Lavastromes besteht er wie seine Nachbarn Bärenstein und Scheibenberg überwiegend aus Basalt, der am westlichen und nördlichen Berghang imposante Säulen bildet. An der Nordseite des Pöhlberges sind diese Säulen („Butterfässer“ genannt) durch einen ehemaligen Steinbruch aufgelassen und damit gut sichtbar.

Umgebung
Am Berg finden sich weitere kulturhistorisch interessante Sehenswürdigkeiten. Am östlichen Berghang liegt das älteste, St. Briccius genannte, Bergbaugebiet im Raum Annaberg. Der hier betriebene Zinn-, Silber- und Kupferabbau lässt sich bis um das Jahr 1442 zurückverfolgen. Den südöstlichen Berghang prägt eine ausgedehnte Steinrückenlandschaft. Sie ist der Lebensraum für über 40 Gehölz- und über 25 verschiedene Vogelarten.

Touristische Erschließung
Trotz seiner Nähe zur Stadt Annaberg war der Berg über mehrere Jahrhunderte kaum erschlossen. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde eine Straße auf den Berg angelegt. Die auf dem Gipfel befindliche Ausflugsgaststätte mit Hotel und 35 Meter hohem Aussichtsturm wurde am 12. Juli 1897 eröffnet. Der Bau erfolgte anlässlich des 400-jährigen Gründungsjubiläums von Annaberg im Jahr 1896. Das Gebäude wurde mehrmals erweitert. Bei guten Bedingungen reicht der Blick vom Gipfel in Richtung

* Westen: über Annaberg-Buchholz und Schlettau zum Scheibenberg und Auersberg,
* Norden: über Annaberg-Buchholz bis nach Chemnitz,
* Osten: über Großrückerswalde zum Hirtstein,
* Süden: über den Bärenstein zum Erzgebirgskamm mit Fichtelberg und Keilberg.

1915 wurde eine über 1500 Meter lange Bobbahn angelegt, die heute nicht mehr nutzbar ist. Eine in den 1970er Jahren errichtete Sprungschanze wurde inzwischen abgerissen. An den Berghängen befinden sich zwei Skihänge mit Liften sowie eine Rodelbahn.

Sonstiges
Am Fuß des Pöhlberges liegt der Annaberger Stadtwald, in dem sich u.a. ein Wildtiergehege befindet. Der Pöhlberg ist ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Quelle Text: Wikipedia

6 Gedanken zu „Butterfässer

  1. Ocean

    Hallo liebe Helga 🙂

    Butterfässe ..klasse, der Name 🙂 und sehr beeindruckende Steingebilde!

    Eben bin ich erstmal eine Weile auf deiner Steinbank gesessen ..mit traumhaftem Blick übers blaue Meer ..weit weg von der kalten verregneten Realität 😉

    Viele liebe Grüsse an dich,
    Ocean

    Antworten
  2. Eveline

    Hey, das ist bei Blechi, wenn mich nicht alles täuscht 🙂

    Die Ösi-Butterfässer sehen auch anders aus 😉

    Schönen Feiertag morgen!!!
    Huggels, Eveline

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.