Alpen-Steinquendel

Alpen-Steinquendel
Foto aus Wikipedia, Urheber: Tigerente

Der Alpen-Steinquendel oder die Stein-Bergminze (Acinos alpinus [= Calamintha alpina]; früher Calamintha acinos) ist eine Pflanzenart der Gattung Steinquendel in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Merkmale
Die mehrjährige Pflanze wird zwischen 10 bis 20 cm hoch und hat am Grund verholzte Stämmchen und niederliegende bis aufsteigende Stängel (Halbstrauch). Die Blätter sind kreuzgegenständig, kurz gestielt und oval bis elliptisch, ganzrandig oder vorne gezähnt. Die kurz gestielten Blüten stehen zu 3-8 quirlig in den oberen Blattachseln, mit kürzeren Tragblättern. Die Krone ist röhrenförmig und 10 bis 20 mm lang, rotviolett mit weißen Flecken auf der dreilappigen Unterlippe. Der Kelch ist bräunlich, röhrenförmig und in der Mitte verengt, deutlich zweilippig.

Ganze Pflanze duftet aromatisch pfefferminzähnlich und enthält dieselben wirksamen Inhaltsstoffe (hauptsächlich ätherische Öle) wie das verwandte Bohnenkraut, wenn auch in geringerem Ausmaß.

Blütezeit ist von Juni bis September.

Vorkommen
Die kalkliebende Pflanze bevorzugt steinige Rasen, Schutt und Felshänge von der Tallage bis in 2.700 m. Das Verbreitungsgebiet umfasst die Gebirge Mittel- und Südeuropas sowie Nordafrika bis nach Kleinasien.

In Österreich ist sie häufig in allen Bundesländern, fehlt in Wien und Burgenland.

Sonstiges
Gelegentlich brauchen ihn die Älpler noch zum Würzen von Käse oder in der Volksmedizin als magenstärkendes und nervenstimulierendes Mittel.

Die Pflanze wird von Bienen, Hummeln und Tagfaltern bestäubt.

Quelle Text: Wikipedia

2 Gedanken zu „Alpen-Steinquendel

  1. Helmut

    Von dieser Pflanze habe ich bisher noch nichts gehört. Man kann ja auch nicht alles wissen, sonst wär man ein Lexikon und stünde den ganzen Tag im Bücherregal. Das stelle ich mir langweilig vor.
    Zum Würzen von Käse? Eine Alternative, die ich bisher noch nicht kannte. Hast du da Bezugsquellen???

    Starte gut in die neue Woche.
    Griaßle
    Helmut

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.