Steingalle

Heute geht ein Gruß an Jose 😀
Möge er nie mit Steingallen in Berührung kommen!

Pferdehuf
Foto aus Wikipedia, Urheber: Alex brollo
Gepflegter Huf, geglättet für Neubeschlag

Steingallen („blaue Mäler“) entstehen durch Quetschung und Entzündung der Huflederhaut besonders an den Vorderhufen von Pferden.

Symptome sind Lahmheit, Druckschmerz, niedrige Temperatur des erkrankten Beines sowie ein sichtbarer rötlicher/rosa Fleck an der erkrankten Stelle. Später bildet sich eine eitergefüllte Höhlung.

Die Ursachen beruhen in einer Entzündung durch zu hohen Druck auf die Sohlenschenkel durch

* Fremdkörper (Steine)
* eine überwachsene Horn- und Eckstrebenwand
* unzweckmäßigen Beschlag.

Behandlung erfolgt durch Beschneiden des Hufes und Eröffnen vorhandener Eiterherde, Entlastung der erkrankten Stelle durch geeigneten Beschlag.

Quelle Text: Wikipedia

5 Gedanken zu „Steingalle

  1. Eveline

    Oh nein, das brauchen wir nicht, das müssen wir schon gar nicht haben, da ’stehen‘ sie monatelang – und die Schmerzen sind auch gar nicht fein….

    Sonnige Gutenmorgenhuggels, auf’m Sprung 😉
    Eveline

    Antworten
  2. Eveline

    Ach, war das doch schon und nein, wir wollten das nicht haben…
    Nagut, es ist aber – solange es sich nicht entzündet! – auch nicht so schlimm, eher so wie hier http://www.michas-hufschmiede.de/micha-huf.htm#6p

    Jose ist blöd auf einen Stein getreten, das ist dann so wie ein Bluterguss unter’m Fingernagel.
    Er schonte nur auf weichem Boden (eigentlich klar, auf hartem kommt durch die Eisen der Boden ja gar nicht bis zur Sohle), 10 Tage „Krankenstand“, gestern war der Hufschmied da und hat eine Schonplatte in den Huf gemacht, heut probier ich wieder reiten, da kannst dann die Däumchen drücken, dass er klar geht…

    Tjaaaa, wollten wir nicht haben… 🙁
    Ich bin mal froh, dass es nicht so schlimm ist, wie es sich da liest, auch wenn mich über eine Woche nicht reiten schon hart angekommen ist – *lach, aber er hatte es schön, nix arbeiten müssen, viel schmusen, viel Gras, das ist doch auch schön :mrgreen:

    Liebe Huggels, Eveline

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.