Hochstein (Oberlausitz)

Hochstein (Oberlausitz)
Foto aus Wikipedia, Urheber: Amirle

Der Hochstein ist ein Berg (542 m) bei Kleindehsa in der Gemeinde Lawalde im Oberlausitzer Bergland. Er ist die östlichste Erhebung der Czornebohkette des Oberlausitzer Berglandes.

An den Gipfelklippen, welche als Naturdenkmale unter Schutz stehen, zeigt sich der Zweiglimmergranodiorit, aus welchem der Berg besteht.

Wanderwege
Der Kammweg führt von Kleindehsa nach Großpostwitz, er ist gekennzeichnet mit der Wandermarkierung „Blauer Punkt „. Er stellt ein Teilstück des Fernwanderweges „Wanderweg der Deutschen Einheit“ von Görlitz nach Aachen dar.

Südlich des Gipfels verläuft der Kriegsweg, er erhielt diesen Namen im Siebenjährigen Krieg, nachdem in der Nacht zum 14. Oktober 1758 österreichische Truppen den Kamm überquerten, um in der Schlacht bei Hochkirch die Preußen zu überfallen.

Ein Wanderweg am Südhang des Hochsteins von Halbau aus trägt den Namen Polenzweg in Erinnerung an den Dichter Wilhelm von Polenz, dessen Lieblingsberg der Hochstein gewesen sein soll.

Quelle Text: Wikipedia

2 Gedanken zu „Hochstein (Oberlausitz)

  1. Elke

    Die Oberlausitz – tja, das ist so eine Ecke, die ich überhaupt nicht kenne. Wir sind zwar mal kurz nach der Wende bis dorthin gekommen, aber der Eindrücke waren in diesem Urlaub so viele! Man müsste mal wieder hinfahren.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.