Roque Nublo

Ellen hat uns Steine aus Gran Canaria mitgebracht. Sonnenwarme Steine tun jetzt so gut, wenn die Sehnsucht nach dem Frühling immer grösser wird.
Steinreichen Dank, liebe Ellen 🙂

x
Foto © Ellen – seelenruhig

Der Roque Nublo (rechts) gehört zu den Wahrzeichen Gran Canarias. Den Monolith aus Basalt mit einer Höhe von 80 Metern findet man in der Inselmitte auf 1.813 m. Entstanden ist er durch vulkanische Aktivitäten und anschließende Erosion des umgebenden Materials.
Der Roque Nublo war einst eine Kult- und Versammlungsstätte der Guanchen, der Ureinwohner der Insel. Seinen Namen hat er, weil er oft im Nebel oder Dunst liegt und sehr geheimnisvoll aussieht. In der Mitte sieht man den „Fraile“ den Mönch. Wenn man sich per Auto nähert, ist man wirklich verblüfft, denn es sieht tatsächlich wie eine Mönchsgestalt aus.
Das Felsenfenster hat Ellen besonders gefallen und ich würde da jetzt auch gerne durchschauen…

x
Foto © Ellen – seelenruhig

6 Gedanken zu „Roque Nublo

  1. Traudi

    Ja, Felsen mit Fenstern liebe ich auch. Und warme Steine könnte ich auch gebrauchen (bei uns ist die Heizung ausgefallen).

    Viele Grüße
    Traudi

    Antworten
  2. Eveline

    Um das Fenster bräuchte man theoretisch nur noch ein Haus drumrumbauen 😉

    Da wär’s jetzt wärmer, ja….
    Aber es ist doch grad eh so warm!!
    Relativ! 😆

    Huggels, Eveline

    Antworten
  3. Hermann Josef

    Liebe Helga,
    da wäre ich auch gerne und war auch dort schon gerne.
    Gran Canaria ist einfach schön … an den meisten Plätzen unaufgeregt, aber eben beeindruckend.
    Ich wünsche Dir ein ganz schönes Wochenende.
    Liebe Grüsse von
    Hermann Josef

    Antworten
  4. Anette

    Oh – der Roque Nublo – der Lieblings-„Berg“ meines Mannes …
    Im letzten Jahr wurde er „bestiegen“ und wenn es nach den Plänen des Liebsten geht im nächsten Jahr Januar wieder…
    Und das mit dem Mönch kann ich auch nur bestätigen …
    Liebe Grüße, Anette

    Antworten
  5. Jutta

    Die Formation sieht interessant aus. Sieht fast so aus, als würde in der Mitte oben eine Figur stehen…

    Klasse, danke und
    liebe Grüße
    Jutta

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.