Burg Helfštýn

Burg Helfštýn
Foto aus Wikipedia, Urheber: Pkotrla

Die Ruine der Burg Helfštýn, auch Helfštejn (deutsch Helfstein, auch Helfenstein) befindet sich im Norden des Maleníkwaldes gegenüber der Einmündung der Jezernice über dem Tal der Bečva bei Týn nad Bečvou im okres Přerov, Tschechien.

Geschichte
Die ursprüngliche Burg ohne Türme erbaute nach 1306 der schlesische Adelige und der Sage nach Raubritter Friduš von Linavy (auch Friedrich von Linavy). Einige Jahre später beschlagnahmte sie König Johann von Luxemburg. Die Herren von Krawarn und Sovinec erweiterten bis Ende des Jahrhunderts das Anwesen. Eine mächtige Feste und weitere Anbauten erhielt die Burg von Wilhelm von Pernstein und seinem Sohn Johann. Sie wurde weder von den Hussiten noch den Ungarn und auch nicht während des Dreißigjährigen Krieges eingenommen. Ende des 18. Jahrhunderts wurde Helfštýn verlassen, aber bereits Anfang des 19. Jahrhunderts wurden erste Schritte unternommen, die Burg zu retten.

Beschreibung
Die einzelnen architektonischen Teile stammen vom Anfang des 14. bis Ende des 18. Jahrhunderts. Unterbrochen wurde der Bau nur 1656, als die Militärverwaltung in Wien eine teilweise Zerstörung angeordnet hatte. Die Schanzen und die Mauern der einzelnen Gebäude sind vollständig erhalten. Die Burg besteht aus sechs Toren, einer Reihe von Gebäuden und einem System von Burgwällen.

Es findet dort jährlich im Sommer das größte Kunstschmiedetreffen Europas statt.

Quelle: Wikipedia

4 Gedanken zu „Burg Helfštýn

  1. Quizzy

    So einen Helfenstein könnte ich jetzt auch gebrauchen, der mir dabei hilft, die nötige Arbeitslust nach den Feiertagen zu entwickeln … 😉

    Also dann, auf ein Neues!

    Liebe Grüße
    Renate

    Antworten
  2. Beate

    Hallo liebe Helga!

    Ich freue mich, Dich auch in diesem neuen Jahr immer wieder besuchen zu können. Ich wünsche Dir von Herzen ein gesundes und frohes neues Jahr!

    L.G.: Beate

    Antworten
  3. Kerstin

    Tschechien muss ja ein Burgenparadies sein. Ich hoffe sehr, dass ich mal die Zeit und Gelegenheit haben werde da ein wenig zu reisen und zu besichtigen.
    Lieben Gruß
    Kerstin

    Antworten
  4. Eveline

    „Das größte Kunstschmiedetreffen Europas“ wär ja DIE Schau!!

    Im Sommer wär’s auch nicht so kalt 😉

    Saukalten Schneeball ummischupf, grad vorhin in WB waren’s -15° *bibber*

    Huggels, wärmend 🙂
    Eveline

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.