Burg Rauhenstein

Burgruine Rauhenstein
Foto © Peter Gerstbach bei Wikipedia
Blick vom 25 m hohen Bergfried auf die Burgruine

Die Burgruine Rauhenstein liegt im Helenental nordöstlich der Schwechat, im Ortsgebiet von Baden bei Wien. Sie wurde vermutlich, ebenso wie die benachbarte Burgruine Rauheneck, im 12. Jahrhundert von den Babenbergern erbaut. Sie wurde immer wieder von Raubrittern bewohnt und des Öfteren zerstört und wieder aufgebaut.

An ihrem endgültigen Verfall trägt jedoch die Dachsteuer aus dem 18. Jahrhundert Schuld. Zu jener Zeit wurden viele Burgen abgedacht, da sich diese Form der Gebäudesteuer nach der Dach-Fläche von Gebäuden berechnete.

Seit dem Jahre 1993 wird auf der Ruine Rauhenstein das sogenannte „Ruinenfestl“ vom 30. April auf den 1. Mai (Walpurgisnacht) gefeiert.

Weiters ist ein Trupp bei den Pfadfindern und Pfadfinderinnen der Gruppe Baden in der Altersstufe Guides&Späher nach der Burg benannt.

  • Quelle: Wikipedia
  • 5 Gedanken zu „Burg Rauhenstein

    1. Eveline

      Wenn wir mal nicht mehr zum Säuling fliegen wollen, könnten wir ja einen AusFlug zu dene ihr’m Festle machen :mrgreen:

      Sonnige Huggels zum Wochenstart 🙂
      Eveline

      Antworten
    2. katinka

      Man sieht das da Raubritter hausten, die haben ja Alles mitgenommen 😯

      @ Evi? wo wollt ihr da denn landen, wenns nicht mal mehr ein Dach hat? Das du immer so abenteuerluschtig bist :mrgreen:

      chicke Grüße von mür!
      😀

      Antworten
    3. Eva

      uihhh …. das gefällt meiner Raubritterseele …. klar reit ich da auf meinem Hexenbesen auch hin …. Landeplatz @ Katinka …. natürlich im Baum, der federt nach unter meinem Gewicht …. lustige Abenteuergrüße aus dem Frankenland 🙂

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.