Wasserturm

Dieser Wasserturm auf dem Friedrichsplatz ist das Wahrzeichen Mannheims und diesen Steinwurf haben wir der interessierten Steinreichleserin Renate zu verdanken 🙂

Mannheim - Wasserturm
Foto © Renate

Der Friedrichsplatz liegt im Osten der Innenstadt. In seinem Zentrum steht das Wahrzeichen Mannheims, der 60 Meter hohe Wasserturm.

Er wurde 1889 im Neubarock-Stil erbaut und wird gekrönt von einer 3,50 Meter großen Statue der Amphitrite. Der Platz um ihn herum wurde bis 1903 von Bruno Schmitz mit Brunnen, Wasserspielen, LaubgĂ€ngen und GrĂŒnanlagen im Jugendstil gestaltet. Die Wasserspiele werden im Sommer nach Einbruch der Dunkelheit eine Stunde lang illuminiert. Im Winter befindet sich zwischen dem Wasserturm und dem Tritonenbrunnen ein Weihnachtsmarkt. Das östliche Halbrund des Friedrichsplatzes begrenzen ArkadenhĂ€user mit roten Sandsteinfassaden. In der Nord-SĂŒd-Achse des Wasserturms wurden Kunst- und Festhalle errichtet. Die Kunsthalle – 1907 von Hermann Billing erbaut und 1983 mit einem Erweiterungsbau versehen – korrespondiert mit ihrem roten Sandstein mit der bereits vorhandenen Bebauung am Friedrichsplatz. Der Rosengarten – dessen Name sich von einem alten Gewannnamen ableitet – wurde 1903 als Festhalle eröffnet und beherbergte damals mit dem Nibelungensaal den grĂ¶ĂŸten Saal Deutschlands.

  • Quelle Text: Wikipedia
  • 8 Gedanken zu „Wasserturm

    1. Gabriela

      KurpfĂ€lzische Urheimatserinnerungen sind damit verbunden und der letzte Weihnachtmarktbesuch vor ein paar Jahren….

      Und was haben wir heute mit *Mannem* gemeinsam? MĂ€ĂŸiger Regen….;-)

      Antworten
    2. Eveline

      An dem bin ich auch schon mal vorbeigefahren 🙂
      Ziemlich langsam, im Stau 😀

      Schönes Wochenende wĂŒnsche, genießt…..
      Huggels, Eveline

      Antworten
    3. Ocean

      … ja, gesehen hab ich den Turm auch schon vor ein paar Jahren – aber all die Infos dazu wußte ich nicht 🙂 danke dir, liebe Helga ..

      und ein schönes, hoffentlich nicht mehr ganz so stĂŒrmisches Wochenende wĂŒnsch ich dir 🙂

      Ocean

      Antworten
    4. Elke

      Mein Göttergatte ist in einer Wasserturmstraße aufgewachsen, allerdings in Leipzig. Den Wasserturm gibt es noch, die Straße wurde nach dem Mauerfall umbenamst, warum auch immer. Solche alten TĂŒrme gefallen mir und ich hoffe immer, dass man sie nicht abreißt. Auch der Frankfurter Stadtteil Rödelheim hat einen schönen Wasserturm zu bieten. Muss ich direkt auch mal fotografieren. Der Mannheimer, den du und hier zeigst, ist aber ein besonders prachtvolles Exemplar.
      Lieben Gruß
      Elke

      Antworten
    5. katinka

      Ich erinnere mich sehr gern an Mannheim. Den Turm erkennt man gleich wenn man zur Stadt rein kommt … das war eine schöne Zeit dort in der Region …
      Eine Dankeschön an Renate fĂŒr das LĂ€cheln , das mich durch die Erinnerungen daran befĂ€llt …

      Busserls und lĂ€chelnde GrĂŒĂŸe
      von katinka

      Antworten
    6. Eva

      gefĂ€llt mir sehr …. da können wir uns auch mal treffen …. WochenendschneehuggelgrĂŒĂŸe aus dem Frankenland :))

      Antworten
    7. Quizzy

      Wie schön, jetzt weiss ich endlich, wie der Turm bei Tag ausschaut! Auf meiner Festplatte (und im GedĂ€chntis) hab ich ihn nĂ€mlich nur im Dunkeln auf dem Weihnachtsmarkt – und da ist er nicht nur „dank“ des GlĂŒhweins etwas verschwommen … 😉

      Liebe GrĂŒĂŸe
      die Quizzy-Renate

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.