Arbatax

Arbatax
Rocce Rosse

Die berühmten roten Porphyrklippen an Hafen von Arbatax am Capo Bellavista (Sardinien).
Der mit dunklem Diorit durchsetzte Stein verändert je nach Einfall der Sonnenstrahlen seine Rottöne.

Porphyr (griech. für purpurfarben) ist ein Sammelbegriff für verschiedene vulkanische Gesteine, die große, gut ausgebildete Kristalle in einer feinkörnigen Grundmasse besitzen. Sie haben für gewöhnlich eine saure (quarzreiche) bis intermediäre Zusammensetzung und bestehen meist aus Feldspäten.

Diorit ist ein Tiefengestein („Plutonit“) von dunkler bis schwarzer, seltener auch mittel- bis hellgrauer Färbung. Diorite sind nie farbig.

5 Gedanken zu „Arbatax

  1. Eveline

    Die sind ja wunderschön!!!

    Sogar mit Fenster, toll 🙂

    Schönes Wochenende, habt’s es fein, noch ist das Wetter ja nicht so schlecht 😉

    Über’n Daniel wink, Huggels mitschick 🙂
    Eveline

    Antworten
  2. Helga

    Das sieht aber mal schön aus, die Natur läßt mich immer wieder erstaunen und wortlos werden. Ich hoffe, Du hast noch viele solch schöne Wunder der Natur auf Lager.
    Schönes Wochenende und viele Grüße in die Berge.
    Helga

    Antworten
  3. Elke

    ARBATAX > das klingt mir doch sehr gallisch in den Ohren 😉
    Diese Felsformation sieht toll aus. Wart ihr mal da, wenn das Licht so richtig drauf liegt? Da muss das doch richtig glühen.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.