Moqui-Marbles

Heute geht ein lieber Gruß an Strandsteine 🙂 , die mich mit diesem Link:
Heil- und Schutzsteine
auf Moqui-Marbles aufmerksam gemacht hat.
Hier meine eigenen aus Utah:
Moqui-Marbles

Die Moqui-Marbles sind von einer Legierung umgebene runde Steine aus einem Indianerreservat im südlichen Utah in den USA. Der Name kommt aus dem Indianischen und bedeutet soviel wie ‚treuer Bruder’ oder ‚treuer Liebling’.

Die auch als „Indian color pot“ bekannt gewordene Sandstein-Eisenkonkretion wurde bereits frühzeitig von den Indianern gesammelt und als Wurfgeschoss und Spielzeug verwendet.

Aus den Moqui-Marbles gewonnene Naturfarben (verschiedene Ockertöne) wurden für rituelle Bemalungen und Felszeichnungen gebraucht. Oft werden Moqui-Marbles auch als ‚aus der Erde geborene Steine‘ bezeichnet.

Gemäß der Überlieferung gibt es ‚männliche‘ (linsenförmige) und ‚weibliche‘ (runde) Steine.

Das Steinpaar hat bei den Indianern eine mystische Bedeutung. Moquis sollen alles Böse fern halten, vor falschen Freunden, Feuer, Hochwasser und Blitzschlag bewahren, sollen Willenskraft, Ausdauer, Durchsetzungsvermögen, seelische Stabilität verleihen und die Heilkraft anderer Heilsteine stärken. In der Astrologie repräsentieren Moqui-Marbles wegen ihrer Kombination von Eisen und Quarz die Verbindung von Mars und Saturn.

Die extrem harte Legierung, die den Sandsteinkern der Moquis umgibt, besteht aus den Hauptbestandteilen Eisen, Mangan, Titan und Palladium (Härtegrad 4 – 6) Der Härtegrad (Mohs-Härte) der Moqui-Legierung liegt bei ungefähr 7.4.
Chemische Formel: FeOOH und SiO2

  • Quelle Text: Wikipedia
  • Quelle Bild: helga-ingo.de
  • 7 Gedanken zu „Moqui-Marbles

    1. Strandsteine

      Liebe Helga,
      wie schön, das Du die Moqui-Marbles persönlich hast.!
      Sind sie zu schwer..? um sie bei Dir zu tragen..?
      die Dich grüßenden Steine

      Antworten
    2. Eva

      ich habe auch Moquis und habe sie recht vernachlässig … muss gleich mal schauen, ob es ihnen gutgeht … es ist fein die Steine in der Hand zu halten, man kann sie gut spüren … LG von Eva, die hofft, dass Deine Moquis besser auf Dich aufpassen 🙂

      Antworten
    3. Ocean

      Hallo liebe Helga 🙂

      was für schöne Moqui Marbles .. aus Utah? toll 🙂 *inErinnerungenschwelge* … und danke dir für die Informationen zu den Steinen 🙂 und einfach für all die schönen, spannenden Einträge hier bei dir!

      Ich wünsch dir ein erfülltes und sonniges Wochenende,
      alles Liebe für dich 🙂
      Ocean

      Antworten
    4. Elke

      Moqui Marbles . . . wenn man die richtigen findet! Ich hatte mal welche auf einer Messe in den Händen, die hatten eine unglaubliche Kraft. Ich hätte sie mitnehmen sollen, aber ich hatte mein Geld schon fast komplett für andere Steine ausgegeben und war dann doch zu geizig. Das bereue ich heute noch. Diese Kraft habe ich nie wieder gespürt. Ich habe zwar ein Pärchen, aber das ist kein Vergleich zu den Steinen von damals.
      Liebe Grüße
      Elke

      Antworten
    5. Beate

      Liebe Helga!
      Ich habe auch solche Moqui Marbles und eine Menge anderer Steine, da ich mich mit der Steinheilkunde beschäftige. Liebe Grüße von:
      Beate

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.