Jochenstein

Jochenstein

Der Jochenstein ist ein Felsen, der an der deutsch-österreichischen Grenze aus der Donau ragt. Er ist ein Teil des Pfahls, eines Quarzfelsenzugs im Bayerischen Wald, der sich entlang des Donaurandbruchs durch Niederbayern zieht. Der Jochenstein gibt dem Ort Jochenstein, einem Ortsteil von Untergriesbach, dem Kraftwerk Jochenstein sowie den Ruinen Altjochenstein und Neujochenstein den Namen.

Der Name Jochenstein geht vermutlich auf den heidnischen Brauch der Johannesminne zurück, die zur Winter- und Sommersonnenwende als Trankopfer abgehalten wurde. Im Zuge der Christianisierung wurde daraus der Johannissegen (Johannes der Täufer), wobei es bis ins letzte Jahrhundert üblich war, neue Schiffsleute am Jochenstein zu taufen. Heute stehen eine aus dem 18. Jahrhundert stammende Kapelle und eine gleichaltrige Steinfigur des Hl.Johann-Nepomuk auf dem Felsen, der der Patron der Schiffsleute ist.

Mehrere Legenden ranken sich um den Jochenstein. So zum Beispiel die Geschichte, der Teufel habe durch eine große Mauer in der Donau den Marktflecken Engelhartszell überfluten wollen und im Fluss einen Teufelsstein fallen gelassen; oder die Geschichte der Nixe Isa, die unter dem Jochenstein wohnt und mit ihrem Gesang die Schiffsleute anlockt und betört.

  • Quelle: Wikipedia
  • 4 Gedanken zu „Jochenstein

    1. Eveline

      Ich tu mich ein bisserl schwer mit den Maßstäben 😉
      Auf den ersten Blick ist’s ein „Marterl“ auf dem Stein.
      Wenn das allerdings eine Kapelle ist, dann ist der Stein ja schon fast eine Insel 😉

      Ich werf ein paar Huggels über den Daniel und wünsch euch ein schönes Wochenende! 🙂
      LG Eveline

      Antworten
    2. Ocean

      Hallo liebe Helga 🙂

      ein Dankeschön für all deine spannenden Beiträge .. gelesen hab ich .. leider hab ich’s nicht geschafft, immer zu kommentieren 😉

      aber nun wünsch ich dir ein wunderschönes Wochenende .. alles Liebe und ganz herzliche Grüsse zu dir „in die Berge“ 🙂

      Ocean

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.