Wunder

Wunder

Ein Wunder wäre es zum Beispiel, wenn der Stein, den ich loslasse, in die Höhe schwebte.
Und daß er zur Erde fällt, ist keines?

Dieses Zitat von Alfred Polgar (1873 – 1955) hat Renate ins Steinreich schweben lassen – ist ja kein Wunder. Vielen Dank 😉

* ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~

Als Wunder (griech. thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass es Verwunderung und Erstaunen auslöst. Er bezeichnet demnach allgemein etwas „Erstaunliches“ und „Außergewöhnliches“ (griech. thaumasion).

Im engeren Sinn versteht man darunter ein Ereignis in Raum und Zeit, das menschlicher Vernunft und Erfahrung und den Gesetzlichkeiten von Natur und Geschichte scheinbar oder wirklich widerspricht.

Ob ein Ereignis oder eine Sache wunderbare Züge trägt ist der Meinung des Betrachters überlassen. In bestimmten Situationen glauben Augen- und Ohrenzeugen, sie hätten etwas Unfassbares erlebt oder gesehen. Oft werden die Wunderberichte weiter erzählt, um eine ganz bestimmte Sicht der Dinge bei anderen Menschen zu bewirken.

  • Quelle: Wikipedia
  • Foto: helga-ingo.de (Trommelstein)
  • 8 Gedanken zu „Wunder

    1. Ocean

      Hallo liebe Helga 🙂

      dieser Eintrag spricht mich gerade ganz besonders an ..

      und es gibt so viele wunderbare Züge in den alltäglichen Ereignissen und in den Dingen, die uns begegnen. Manchmal nimmt man sie vielleicht gar nicht wahr – weil „was nicht sein kann, das …“ – aber gerade die Überlegung, daß ein zu Boden fallender Stein nicht auch ein Wunder sein kann – finde ich faszinierend.

      Sicher – es läßt sich mit Schwerkraft – also Physik (die mir als solches schon immer ein Rätsel war *g*) erklären. Aber insgesamt betrachtet – kann allein schon das Zustandekommen der Situation, die es dem Stein letztlich ermöglicht, runterzufallen, schon an ein Wunder grenzen 🙂

      Danke dir für die Denkanstöße und natürlich auch für die anderen spannenden Steine diese Woche 🙂

      ganz liebe Grüße an dich und viel Sonne wünscht dir
      Ocean 🙂

      Antworten
    2. Elke

      Hallo liebe Helga,

      also ganz im Gegenteil zu Ocean, bin ich sofort in eine „Abwehrhaltung“ verfallen *lach*. Für mich ist es ganz klar, dass ein Stein nach unten fällt, also kein Wunder. Aber vermutlich hat Alfred Polgar das auch nicht wörtlich gemeint. Nun würde mich nur noch interessieren, wer dieser Mann war. Ich geh mal googeln.

      Lieben Gruß – Elke (dein Steinbock hat das Forum schon erobert)

      Antworten
    3. Elke

      Aha – jetzt weiß ich mehr. Und Humor hatte er wohl auch:

      “ Von anderen Pflanzen unterscheiden sich Schauspieler dadurch, dass sie eintrocknen, wenn sie nicht in die Presse kommen.“

      Auch von Polgar – find ich herrlich und sehr treffend, damals wie heute.

      LG – Elke

      Antworten
    4. Helmut

      Wunder gibt es immer wieder heute oder morgen können sie geschehen. Dieser Text aus einem Schlager ist mir ganz spontan eingefallen, als deinen Text las.

      Haben wir unserer hektischen Zeit noch eine Antenne für solche Ereignisse?

      Liebe Grüße nach GAP
      Helmut

      Antworten
    5. Eveline

      War das ein Wunder gestern, so als unwahrscheinliches Ereignis 😉
      Es war auf jeden Fall wunder-voll 😀

      Liebe Huggels über’n Daniel schicke – Danke! 🙂
      Eveline

      Antworten
    6. Eva

      Ich finds ein Wunder, dass Du uns jeden Tag neue wundervolle Steine zeigst …. bewundernde Grüße von der wunderlichen Eva 🙂

      Antworten
    7. Renate

      Das Zitat hatte ich in der Zwischenzeit schon wieder vergessen – schön, dass du es ausgerechnet heute hier reingestellt hast!
      Und so wunderschön blau ist dein Steinblog auch noch dazu! 😀
      Liebe Grüße
      Renate

      Antworten
    8. Kerstin

      Dieses Zitat hat mich zum Nachdenken gebracht und ich seh es für mich persönlich so, dass nichts selbstverständlich ist, im übertragenen Sinne!
      Lg
      Kerstin

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.