Wasigenstein

Heute wandert Ihr in der Pfalz, wo Gunther, Hagen und Walther die Klingen kreuzten:

Wasigenstein
Treppenaufgang am Wasigenstein

Der Wasigenstein ist eine der wildromantischen Burgen auf dem Sieben-Burgen-Weg. Die Burganlage aus dem 13. Jahrhundert ist eigentlich eine Doppelburg, bestehend aus Groß-Wasigenstein und Klein-Wasigenstein, und wurde – typisch für die Felsenburgen des Wasgau – auf zwei freistehenden hohen Felsenriffen erbaut. Der größere Burgteil kann mit Hilfe luftiger Treppen bestiegen werden; auf den früher als Wohnturm genutzten kleineren Teil führt eine Wendeltreppe. Hier kreuzten nach dem mittelalterlichen Waltharilied die Recken Gunther, Hagen und Walther die Klingen.

Im Wanderportal-Pfalz kann man alles weitere lesen.

  • Quelle Bild und Text: Wanderportal Pfalz – vielen Dank für die Leihgaben!
  • 2 Gedanken zu „Wasigenstein

    1. Renate

      Danke für den Wandertipp … aber die „luftigen Treppen“ sind wohl eher was für Schwindelfreie! 😀
      Ich wünsch dir einen wunderschönen 3. Adventssonntag und danke für’s doppelte Ständchen um Mitternacht (doppelt genäht hält eh besser! ;-))
      Liebe Grüße
      Renate

      Antworten
    2. Eveline

      Wenn man die Treppen zu beiden hinter sich hat, hat man wohlverdienten Muskelkater 😉

      „Traumtag“ ist der richtige Ausdruck, wenn nicht an Tagen wie diesen, wann dann… 🙂

      Lasst den 3. Advent schön ausklingen 🙂
      Huggels, Eveline

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.