Waxnstoa

 

S’gibt nur a Loisachtal alloa,
a Zugspitz und an Waxnstoa.
Do derfst de ganze Welt ausgeh‘,
do findst es nirgends mehr so schee.

De Buam, de ham an frischn Muat,
die Madln san so herzli guat.
De Liab und Treu, sie stirbt net aus,
sie is im Loisachtal zu Haus.

Fahr’n ma auf Minga mit an Floß,
des geht vui schneller, ois mit an Roß.
Ja, und beim Steirer, do kehr’n ma ein,
do gibt’s a Bier und an guat’n Wein.

Wenn’s Dir im Loisachtal ned gfoit,
mei Liaba, nacha druckst Di boid.
Aber wenn’s Da gfoit, dann schlog hoit ei,
sollst aa a Loisachtaler sei.

2 Gedanken zu „Waxnstoa

  1. Helga

    ich bin begeistert,was Du uns für schöne „Steine“ zeigst.
    Am Waxnstoa wär ich auch gern daheim.
    Einen sonnigen Mai und liebe Grüße aus der Pfalz, wenn ich mal einen schönen Stein finde, schicke ich ihn Dir.
    Helga

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.